Karl Keller

Kommentare von Karl Keller

[empty]

Von der EU profitieren in der Praxis nur die Eliten/Reichen und das Kapital. Der Normalbürger braucht keine Einheitswährung und Offene Grenzen. Er gerät nur unter Druck durch grenzenlosen Turbokapital mehr

Fr, 06/24/2016 - 13:29
[empty]

Die Empörung muss jetzt bitte genauso hochschlagen, wie (zurecht) bei sexuellen Übergriffen durch Flüchtlinge. mehr

Di, 05/24/2016 - 18:17
[empty]

Die EU soll sich an die eigene Nase fassen. Wer eine Abstimmung verschiebt, weil das Ergebnis absehbar nicht stimmt (Glyphosat), soll keine großen Töne spucken. Selbstgerechte Besserwisser. mehr

Fr, 05/20/2016 - 18:57
[empty]

Und nochmal: "Refugees Welcome" bedeutet im Englischen auch eine ausdrückliche Einladung. Viele wären sowieso gekommen, aber 100.000de haben sich zusätzlich auf den Weg gemacht, Haus&Hof verkauft und mehr

So, 05/01/2016 - 10:55
[empty]

Für dumm verkauft wird mal wieder der Jahrgang 1964. Die scheinbar "gerechte" Lösung - Rentenbeiträge von der Steuer befreien und dafür die Rente besteuern - trifft natürlich voll wieder diese Generat mehr

Mo, 04/25/2016 - 13:08
[empty]

Wir sind genau da, wo "Refugees Welcome" nicht zu Ende gedacht war. Die Elenden der Welt fühlten sich eingeladen (nichts Anderes bedeutet Welcome im Englischen), haben Haus & Hof verkauft und jetzt is mehr

So, 04/10/2016 - 18:56
[empty]

Hr.Maas scheint überfordert. Er hat auch nach den Silvesterübergriffen verlautet, diese müssten von langer Hand vorbereitet und irgendwie koordiniert gewesen sein - was natürlich absoluter Blödsinn is mehr

Sa, 04/09/2016 - 13:48
[empty]

"Refugees Welcome" war leider ein einziges großes Missverständnis. Die Deutschen dachten, sie heißen damit die Ankommenden willkommen. Auf Englisch und damit im Rest der Welt ist das aber eine ausdrüc mehr

Di, 04/05/2016 - 19:37
Seite 1 / 2