kael

35 Redaktionsempfehlungen

Artikel von kael im früheren Leserartikelblog

Wohngemeinschaft im "Shanghai Mansions"

Normal 0 21 China gab es  schon vor 30 Jahren - nur anders.            Der mächtige pechschwarze Käfer näherte sich langsam und neugierig von der Schreibtischkante her in Richtung meines Blattes  mehr
Do, 08/14/2008 - 14:17

Kommentare von kael

@ 7. Direkte Demokratie von mir aus,

"...aber nur, wenn vor jeder Stimmabgabe zwingend ein Test abgelegt werden muss, der beweist, dass man sich mit dem Thema hinreichend beschäftigt hat." Schlagen Sie im Ernst eine "Wissen-Polizei" vor mehr

Do, 01/29/2015 - 17:05
Farbtupfer im Einheits-Grau in der etablierten deutschen Politik

Man mag über sie spotten, denken oder reden wie man's mag. Ich freue mich darüber, dass es im Einheits-Grau der etablierten deutschen Politik noch so etwas wie einen Farbtupfer gibt. Damit meine ich mehr

Do, 01/29/2015 - 16:43
@ 6. Ein anständige Partei für junge deutsche Menschen

Flott geschrieben - aber nicht unproblematisch: Es könnten einige Leser glauben, dass Sie meinen, was Sie schreiben. mehr

Do, 01/29/2015 - 14:29
Er war ein Typ mit Ecken und Kanten

Wie immer man zu ihm steht, er war anders als die vielen blassen Anderen. Er hatte Charakter, wo andere political correctness kultivieren. Er hatte ein Herz, wo andere einen Schrittmacher tragen. Er mehr

Mi, 01/28/2015 - 17:24
@ 382. Stimmt doch gar nicht.

Mein Statement zu Nazis in der deutschen Nachkriegspolitik: "Sie werden einfach totgeschwiegen, so, als hätte sie es nie gegeben", kritisieren Sie wie folgt: "Nun bitte: Nicht Dinge behaupten, die (zu mehr

Mi, 01/28/2015 - 12:36
Was in den Betroffenheitsreden unserer Politiker fehlt

Der Holocaust ist Exzess des Rassenwahns der Nazi-Ideologie. D. h., ohne Nazis wäre der Völkermord undenkbar gewesen. Ebenso undenkbar wären auch die militärischen Überfälle auf unsere Nachbarländer b mehr

Di, 01/27/2015 - 12:46
"Schuld" durch "Scham" ersetzen

Niemand wird der heutigen Generation Schuld am Genozid zuweisen. Denn sie ist unschuldig. Aber sie darf, kann und soll Scham dafür zeigen was ihr Land den Menschen einmal angetan hat. mehr

Di, 01/27/2015 - 12:01
Nicht auf der Agenda

"Bestechung" ist illegale Vorteilsgewährung und erschöpft sich keinesfalls nur durch Geld oder Sachwerte. Da reichen Strafverschärfungen zu kurz. Auch in die Zukunft reichende Versprechen können Bes mehr

Mo, 01/26/2015 - 13:53
Seite 1 / 419