Das Profilbild von Journalistin_BS

Journalistin_BS

8 Redaktionsempfehlungen
Name:
Katharina Rosch
Wohnort:
38102 Braunschweig
Jahrgang:
1963

Meine Interessen

Bücher:
China Study (T. Colin Campbell), Der fliegende Baum (Rafik Schami), Warum eigentlich genug Geld für alle da ist (Stafan Mekiffer), 115 Ideen für ein besseres Leben (Vera Birkenbihl) und so viele mehr!
Film/TV:
Jenseits der Stille, Wall-E, Monster AG, Avatar, Django unchained, Kill Bill, Lola rennt, Wallece an Gromit, Lost in Translation und da auch noch so viele mehr!
Musik:
Joe Cocker, Fury in the Slaughterhouse, Die toten Hosen, Sade, David Bowie, Led Zepelin, The Boss Hoss, The Twang, Depeche Mode, Pink Floyd, Cat Stevens, Roxette, The Police, Genesis, Peter Gabriel, Phil Collins, Cindy Lauper, Kraftwerk, Bruce Springsteen, Peter Heppner, Tracy Chapmann, Tanita Tikaram, Revolverheld, OMD, The Beatles, The Clash...
Hobbies:
Fotografieren, Lesen, Schreiben, Sport wie Radfahren, mein Hund, Kochen und Backen, Garten, Reisen...

Mein Kurzporträt

Über mich:

Ich habe ein recht bewegtes Leben geführt. Früh geheiratet, drei Kinder groß gezogen, teils allein erziehend, getrennt, Partnerschaften und Singledasein genossen... Insgesamt bin ich einfach ein Neugetier!

Kommentare von Journalistin_BS

[empty]

Ja, der Milchpreis ist zu niedrig. Vor allem aber werden viel zu viele Tiere zu nahezu industriellen Bedingungen gehalten und ausgebeutet. Das Ziel von Züchtungen ist nicht, gesunde, lebensfrohe Tiere mehr

Di, 05/17/2016 - 19:44
[empty]

Wenn schon der zweite Absatz faktisch nicht simmt, wie soll man da den Rest glauben? Noch nie wurde so viel Fleisch gegessen, wie heute. Abgesehen davon auch so viel Fett und leider auch Zucker – in d mehr

Do, 05/05/2016 - 19:20
[empty]

Mag ja sein, dass Sie sich über ein "Abkassieren" ärgern. Jedoch, wer jemanden als Gutmensch zu diffarmieren versucht, demaskiert sich selbst. Selbstverständlich hat die Umwelt etwas davon, wenn weni mehr

Di, 04/26/2016 - 14:44
[empty]

Die wenigsten Leute schmeißen ihre Tüten in den nächsten Fluss. Was für eine Frage! Aber gerade die leichten Plastiktüten fliegen gerne mal aus halboffenen Mülltonnen und -containern. In den Parks seh mehr

Di, 04/26/2016 - 13:04
[empty]

Was für ein kleiner Schritt. Während wir also mühevoll anfangen, die kostenlosen Plastiktüten in kostenpflichtige zu wandeln, schweißen Hersteller, Großhandel und Co. immer mehr Dinge in Plastik ein o mehr

Di, 04/26/2016 - 12:57
[empty]

Schade, dass Sie im Traum nicht auf die Idee kommen würden, in der Stadt Müll aufzusammeln. So nehme ich an, dass Sie dieses auch in der Realität nicht tun. Stimmt schon: Sie haben es ja auch nicht hi mehr

So, 04/10/2016 - 10:30
[empty]

Und wer die Möbel aufbauen lässt, wartet dafür gerne mal ein Vierteljahr, am Tag selbst noch einmal Stunden... In der Zwischenzeit habe ich mir die Möbel auch abgeholt, aufgebaut und wohne darin schon mehr

So, 04/10/2016 - 10:24
[empty]

Ich denke, dass Stadtputztage (so heißt das hier) auch eine andere Wirkung haben: Sie zeigen den Bürgern, die sich daran beteiligen, wie viel Müll sich innerhalb eines Jahres - trotz Stadtreinigung - mehr

So, 04/10/2016 - 09:57
Seite 1 / 22