Das Profilbild von JimNetz

JimNetz

10 Redaktionsempfehlungen
Name:
Jürgen Willersinn
Wohnort:
70199 Stuttgart
Jahrgang:
1962

Kommentare von JimNetz

Mal naiv gefragt

wie wirkt dieses Medikament? Wenn es die Ansteckung selbst verhindert, sollte dieses Medikament vor allem auch in Afrika eingesetzt werden. Dann wäre das fast eine internationale Angelegenheit, die vo mehr

Do, 08/20/2015 - 09:21
Das mit dem Schweiger

war zu aufgesetzt, ja. Als ich das Bild (in der BILD) beim Bäcker sah, brauchte ich keinen Text dazu, es war klar: Erzengel Gabriel wieder on Tour, heute in: Ich kann zwar nicht viel dazu sagen oder t mehr

Do, 08/13/2015 - 07:13
"wnen sich ein Investor findet"

lese ich gegen Ende Ihres Artikels, und daß man sich nicht einbilden solle, durch Einübung prosozialer Denkweisen leistungsfähiger und damit ökonomisch erfolgreicher zu werden. Da muß ich mal kurz in mehr

Do, 08/13/2015 - 06:38
Bedingungsloses Grundeinkommen

Da war doch dieses seltsame Wort mal in der Luft. Verhallt ist es nie ganz und wer mag, kann es noch immer hören. Heißt, jeder zahlt in der Erwerbszeit den gesetzlichen Rentenbeitrag nach geltender F mehr

Mo, 08/10/2015 - 14:34
Wer bitte

sind die 'zuständigen Gremien' ? Hier wird offensichtlich eine Person mit Ansehen bemüht, einen Sachverhalt so lange hinauszuschleppen, bis keiner mehr danach kräht und man das unliebsame Thema beerd mehr

Di, 07/28/2015 - 22:03
Nun ist das mit dem Schwäbischen so,

daß es gedacht ist als: Bevor man was ausgibt, sollte man es erst einmal haben, heißt angespart haben. Vorher! Nicht erst ausgeben, was man sich mal schnell geliehen hat (was der griechische Staat abe mehr

Sa, 07/25/2015 - 00:08
Eine empirische Beobachtung meinerseits

Also, zur Kindererziehung. Als wir unsere beiden bekamen, zuerst ein Mädchen und dann einen Bub, waren wir strikt drauf bedacht, keine aggressiven Triebe zu fördern und keinerlei Unterschiede zu mache mehr

Sa, 07/18/2015 - 08:55
Es gilt wohl zu unterscheiden

zwischen einem ernsthaft geführten Diskurs über Sinn und Notwendigkeit traditioneller Geschlechtsbilder in ihrem jeweiligen kulturellen Kontext auf der einen Seite. Und dem als Einmischung empfundene mehr

Sa, 07/18/2015 - 08:07
Seite 1 / 55