Janis Ehling

Name:
Janis Ehling

Meine Interessen

Bücher:
Saul Bellow - Herzog Hemingway - A Farewell to Arms Dostojewski - Dämonen und zur Zeit: Raul Zelik - Nach dem Kapitalismus?! Domenico Losurdo - Freiheit als Privileg
Hobbies:
Politik

Mein Kurzporträt

Über mich:

Kritisches Mitglied der Partei Die Linke

Kommentare von Janis Ehling

Bleiberecht für Flüchtlinge

Wenn Menschen so einen lebensgefährlichen Weg von ihren Herkunftsländern nach Europa auf sich nehmen, haben sie im Regelfall triftige Gründe. Sie dann einfach wieder zurückzuschicken - wie es viele [weiter…]

11.10.2013 - 18:46
Zeitungen haben alle eine Linie

Ich wundere mich über manche Kommentare hier. Die taz ist Grünen- nah, so wie die Frankfurter Rundschau SPD-nah ist oder die Welt eher dem konservativen und wirtschaftsliberalen Spektrum nahesteht. Je [weiter…]

20.08.2013 - 14:30
Schavan hat plagiert

Ich verstehe den Artikel ehrlich gesagt nicht. Schavan hat nachweislich plagiert http://schavanplag.wordpr... Sie hat nicht seitenweise abgeschrieben wie Guttenberg, aber sie hat hier und da f [weiter…]

23.01.2013 - 22:07
Libyenkrieg ist der Auslöser

Viele der AutorInnen und KommentatorInnen rufen jetzt nach einem echten Kriegseinsatz in Mali. Zur Erinnerung: Die Tuareg (MNLA) und islamistische Gruppen sind erst durch den Libyenkrieg nach Mali ein [weiter…]

18.01.2013 - 15:46
Der Autor schreibt am Thema vorbei!

Nur durch Arbeit bekommt man heute noch Zustimmung und Anerkennung. Familiäre Leistungen bekommen keine Zustimmung mehr. Das ist die These des Autors. Ist die Arbeit zuhause denn keine Arbeit? Der [weiter…]

08.11.2012 - 11:22
Der transnationale Elite etwas entgegensetzen

Die europäischen Wirtschaftseliten organisieren sich mittlerweile international. Wenn Europa nicht gänzlich unsozial werden soll, müssen die Linken sich dem europaweit widersetzen. Deshalb war Alex [weiter…]

10.10.2012 - 17:54
Bismarck links? Ein Blick in die Geschichte tut not

Wieder mal schreibt Hansen völlig am Thema vorbei. Es stimmt, dass in Amerika nach Identität gewählt wird. Es gibt dort keine linken und deshalb auch keine soziale Politik. Republikaner und Demokraten [weiter…]

10.10.2012 - 02:05
Kritik ist mehr - debattieren auch

Ich mache ein Pro und Contra zu Hansens Behauptung Kritisches Denken vs. Debattieren: Pro: Debattieren schärft die Aufmerksamkeit für die Stichhaltigkeit von gegnerischen Argumenten und führt z [weiter…]

03.10.2012 - 12:36
Seite 1 von 2