Jan-Erik Ella

14 Redaktionsempfehlungen

Artikel von Jan-Erik Ella im früheren Leserartikelblog

Bischof Mixa, Herr Jessen, und die leidliche Mär vom bösen Atheismus

Eigentlich halte ich nur wenig von den "neuen Atheisten" im Stile eines Richard Dawkins, die mit ausschweifenden Verallgemeinerungen gegen die Religion zu Felde ziehen. Nachdem ich jedoch Jens Jessens [weiter…]
Kategorien Atheismus, Mixa, Moral, Kultur
21.04.2009 - 15:38

Kommentare von Jan-Erik Ella

Verwirrung

Etwas will mir nicht in den Kopf: Angenommen, jemand würde heute eine flammende Kampfrede gegen den Iran und seine Politik verfassen - würde irgendein Institut den Autor dann als "Anti-Shiiten" gei [weiter…]

03.01.2013 - 19:54
"Chauvinismus"? Mitnichten!

Lieber bla, Sie müssen sich nur ein wenig in diesem Kommentarbereich umsehen. Selbst wenn dieser kleine Ausschnitt des Internets vielleicht keine repräsentativen Verhältnisse abbildet, so finden sich [weiter…]

22.12.2012 - 23:44
Grammatisches Geschlecht

Dem grammatischen Geschlecht ist es wohl kaum zu verdanken, dass erzkonservative Parteigenossen von Frau Schröder nebst Vatikanvertretern sich so über ihre Aussage aufregen. Hier geht es eindeutig um [weiter…]

22.12.2012 - 14:09
Kurz zusammengefasst:

Mit der rechtskonservativen, ultra-nationalistischen Regierung, die derzeit in Israel regiert, lässt sich ein Fortschritt des Aussöhnung mit den Palästinensern ebenso wenig erzielen wie mit den milita [weiter…]

20.12.2012 - 10:54
Nun ja...

Ich würde das Problem hier wenig in traditionellen Rollenbildern verorten, als vielmehr in der grundlegenden Inkompatibilität des zeitgeistig dominanten Karrierismus mit irgendeiner Form von familienz [weiter…]

17.12.2012 - 12:48
Auf den ersten Blick...

Lieber Herr Hansen, beim ersten Hinschauen teile ich Ihre Ansicht zum Thema Parteiverbotsverfahren im Allgemeinen, und zum NPD-Verbot im Speziellen: "eine Demokratie hat es nicht nötig, die eigenen F [weiter…]

11.12.2012 - 16:35
Begriffsklärung

Ich würde überzeugte Anhänger von Faschismus, Stalinismus und anderen Ideologien durchaus als "gläubig" bezeichnen, und sehe die Trennlinie hier ganz und gar nicht in dem Umstand, ob ein autoritäres W [weiter…]

10.12.2012 - 16:21
@434 Pauschalisierung

"Der Glaube ist eine Hilfe gegen solche Selbst- Betrügereien also gerade Aufforderung zum erwachsenen Leben. In Gemeinschaft geht das besser." Ich kenne ihre persönliche Definition des Glaubensbegr [weiter…]

10.12.2012 - 15:43
Seite 1 von 74