Jakoro

Kommentare von Jakoro

Wo haben Sie jetzt ein Problem?

Ja, ich mag Herrn Moskovich, auch wenn ich nicht alle seine Ansichten teile. Ja, und ich mag nicht alle Israelis und noch schlimmer, ich mag auch nicht alle Juden. Was ist daran verwerflich? Mögen [weiter…]

04.04.2014 - 14:39
Lesen Sie beispielsweise mal das Buch

von Reuben Moskovich, dem Frieden eine Chance. Darin werden ziemlich viele, für einen jüdischen Hardcore-Fundamentalisten, unappetitliche Details finden was offene und verdeckte Unterdrückung angeht u [weiter…]

03.04.2014 - 17:24
[...]

Entfernt. Bitte verzichten Sie auf persönliche Anfeindungen und kehren Sie zu einer sachlichen Diskussion des konkreten Artikelthemas zurück. Danke, die Redaktion/sam [weiter…]

03.04.2014 - 17:13
Mein Verständnis für die Damen und Herren der Cockpitvereinigung

hält sich extremst in Grenzen. Hier wird ein Luxusproblem zelebriert wie selten. Das ist nur noch zu toppen durch die Bonzen der KV, die auch ständig behaupten der Onkel Doktor nage am Hungertuch. [weiter…]

03.04.2014 - 17:05
Zum Beispiel das sie nicht

bauen dürfen und dass sie von ihrem Grund und Boden vertrieben werden und dafür beim Gericht Rechte zweiter Klasse haben, wie überhaupt nichtjüdische Israelis weniger Rechte als Bürger Israels haben w [weiter…]

02.04.2014 - 18:06
PS: Eine solch fragwürdige Einstellung

hat uns vor genau 100 Jahren den ersten Weltkrieg beschert. Einfach mal drüber nachdenken. [weiter…]

02.04.2014 - 18:01
Nein, nicht nur bei den Juden geht der Zeigefinger hoch,

auch bei den anderen. Und wenn man nicht buchstäblich ein Brett vorm Hirn hat, weiß man das als politisch interessierter Bürger. Dafür gibt´s zuviel Tibet etc. Demos. Im Übrigen hat Ihre Argumentatio [weiter…]

02.04.2014 - 17:59
Herr Leicht, Sie haben

mir aus der Seele gesprochen. [weiter…]

02.04.2014 - 17:54
Seite 1 von 22