Illoinen

2 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von Illoinen

Nafta sollte eigentlich allen eine Warnung sein?

Das sog. Freihandelsabkommen Nafta sollte eigentlich allen eine Warnung sein. Aber nicht in Deutschland, trotz der verheerenden Erfahrungen für die meisten Betroffenen in den USA und Mexico, ist zwar mehr

Mo, 04/20/2015 - 17:22
Die Erfahrungen mit Nafta sollten eigentliche Warnung genug sein

20 Jahre Nafta hat kaum Vorteile, dafür viele Nachteile gebracht Am 1. Januar 1994 trat das Abkommen in Kraft . 20 Jahre später lautet die Bilanz: Der Handel zwischen den Mitgliedern hat sich verdr mehr

Mi, 04/08/2015 - 09:27
Blockupy, Gewalt, politische Reaktionen:Mit zweierlei Maß

Die Spur der Gewalt, die einige Demonstranten heute durch die Frankfurter Innenstadt gezogen haben, das Aggressionspotenzial, das sich darin Luft macht, und die fehlende Furcht davor, einen Mitmensche mehr

Do, 03/19/2015 - 13:37
Sind die Krawalle, in Anbetracht der Verelendungspolitik der EU?

Ist es wirklich so unverständlich, dass die Verelendungspolitik der Troika, der ja auch die EZB angehört, bei einigen Menschen „blinden Hass“ provoziert? Ich finde eher überraschend, dass die Duldungs mehr

Do, 03/19/2015 - 13:34
Nur noch als Menschenverachtend zu bezeichenen!

Juncker ist ein Heuchler wenn er kritisiert, dass der Mindestlohn höher wäre als in sechs anderen EU-Ländern. Im Übrigen werden hier Äpfel und Birnen verglichen. Denn die Lebenshaltungskosten in den e mehr

Mi, 03/18/2015 - 14:00
Billig und arrogant, eines "Historikers"nicht würdig Teil II

In seiner Anfangszeit hat Andreas Papandreou ganz wesentlich die gesellschaftliche Modernisierung Griechenland vorangetrieben. Zu nennen wäre die Gleichberechtigung von Mann und Frau, Modernisierung e mehr

Do, 03/12/2015 - 09:34
Billig und arrogant, eines "Historikers" nicht würdig!

Es ist schon sehr ärgerlich, wenn ein Historiker, der es schon quasi Beruf besser wissen müsste, mal schnell den Klientelismus im heutigen Griechenland in der osmanischen Zeit verankert. Oder mal eben mehr

Do, 03/12/2015 - 09:32
Die Ursachen sind in der westlichen Auslandspolitik zu suchen

Solange der sog. Westen mit gerade einmal ca.10% der Weltbevölkerung, den Rest der Welt als seine Kolonie sieht und auch so behandelt, braucht sich niemand im Westen über Flüchtlinge beschweren. Deu mehr

Di, 03/10/2015 - 09:41
Seite 1 / 40