holledauer

Kommentare von holledauer

[...]

Entfernt. Der Kommentar, auf den Sie Bezug nehmen, wurde bereits entfernt. Die Redaktion/sq mehr

Sa, 06/10/2017 - 10:29
[empty]

Mit Juncker ist das bei mir eher umgekehrt. Die zitiertee Aussage aber ist eine Pauschalierung und die sind fast immer zu einfach und werden so der Realität nicht gerecht. An manchen Stellen mag das j mehr

So, 05/14/2017 - 12:40
[empty]

Schon mal überlegt wie teuer eine Präsidentin Le-Pen hätte werden können? Im Übrigen führen einseitige Überschüsse ohne Ausgleichsmechanismen auf Dauer zu Unfrieden in jeder Gemeinschaft, von der Fami mehr

So, 05/14/2017 - 12:11
[empty]

Angst sollte man nicht vor der Macht, sondern vor der Gesinnng haben. Das Budget sagt ausserdem wenig über die Gefährlichkeit aus. Der IS taucht in dieser Statistik gar nicht auf und Nordkorea wird im mehr

Mo, 04/24/2017 - 08:56
[empty]

Total daneben ist wohl vor allem der Kommentar. Es geht nicht darum irgendwas als positiv oder negativ zu betiteln, sondern darum unsere Gesellschaft offener für die Verschiedenheit der Menschen zu ma mehr

Mo, 04/17/2017 - 11:16
[empty]

Wenn man eine grundsätzliche Änderung des Status-quo anstrebt, ist die Frage nach Vorbildern der falsche Ansatz. Denken Sie mal daran, welche Chance der Humanismus oder die freiheitlich-demokratische mehr

So, 04/16/2017 - 17:56
[empty]

Leider gehen, wie so oft, sowohl der Artikel, als auch die Kommentare größtenteils an der Sache vorbei. In der Genderdebatte sollte es nämlich nicht erster Linie darum gehen wer (ob Frau oder Mann) et mehr

Sa, 04/15/2017 - 17:11
[empty]

"UNTER EINBEZIEHUNG Russlands" klingt ja gut, aber auf welcher Grundlage? Fundamentale Rechte, Rechtsstaatlichkeit, friedliche Lösung von Konflikten? Alles andere wäre nicht die EU sondern eine Union mehr

Di, 03/28/2017 - 08:49
Seite 1 / 4