Das Profilbild von Hackenmann

Hackenmann

4 Redaktionsempfehlungen

Mein Kurzporträt

Über mich:

Irgendjemand hat mich letztens angeschrieben, ich solle nicht das ZEIT Magazin diffamieren und Feminismus kritisieren. Hab die Mail nicht mehr, sonst würde ich ja antworten. Wenn Sie diskutieren wollen, Sie finden mich in den Kommentaren.

Kommentare von Hackenmann

[empty]

In diesem besonderen Fall lagen Beweise vor, die die Falschbeschuldigung untermauern. Subjektive Eindrücke sind keine Basis für ein Strafverfahren. mehr

Di, 08/23/2016 - 00:42
[empty]

Es ging in dem Prozess um die Falschbeschuldigung, nicht um die nicht passierte Vergewaltigung. Mit einem potentiellen Straftäter ist man da nicht einfühlsam. mehr

Mo, 08/22/2016 - 22:39
[empty]

Bei den meisten Vergewaltigungen werden wohl kaum Videoaufnahmen existieren und die Geschädigte ein Attest und dessen Inhalt erfinden. Was muss in Ihren Augen denn für eine Verurteilung wegen Falscha mehr

Mo, 08/22/2016 - 22:31
[empty]

Möchten Sie der SA und Richterin unterstellen falsch geurteilt zu haben oder Ihren Job nicht richtig gemacht zu haben ? mehr

Mo, 08/22/2016 - 22:23
[empty]

20 min Videomatierial, Gutachten, Zeugenaussagen... http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/gina-lisa-lohfink-ag-tiergarten-... werden Begründungen nicht auc mehr

Mo, 08/22/2016 - 22:21
[empty]

Die Aussage GL stellte sich als falsch heraus (nachweislich !) => Falschbeschuldigung. Urteil: schuldig. mehr

Mo, 08/22/2016 - 22:13
[empty]

Was Sie schon mehrfach hier erzählt haben und niemand überprüfen kann. Nachwievor 75.4: Das Gefühl des (potentiell) Geschädigten kann und darf nicht ausschlaggebend in einem Rechtsstaat sein. mehr

Mo, 08/22/2016 - 22:03
[empty]

Was nicht stimmt. Ausschlaggebend ist die "Tat" respektive "Handlung" des Täters. Nachzulesen im StGb. mehr

Mo, 08/22/2016 - 21:58
Seite 1 / 197