grapelli

2 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von grapelli

[empty]

Naja, Sie haben mir erzählt, Foucault wäre Ihr „wesentlicher Freund zum Thema“ wertfreies Philosophieren. Und was ich Ihnen - mit Foucault - entgegenhalte, ist, dass Sie nicht wertfrei lesen und Fouca mehr

Sa, 02/17/2018 - 22:06
[empty]

Ich hab gerade nochmal Ihren Post überflogen und bemerkt, dass ich die Hälfte von dem Zeug was Sie da anführen weder geschrieben, noch behauptet habe. Vielleicht wäre es ja besser, wenn Sie künftig gl mehr

Sa, 02/17/2018 - 20:55
[empty]

Ach können Sie Ihre Flüchtlichsphobie für den AfD Stammtisch aufheben, das endet nur unschön her. Zum Thema Sozialisation. Sie wollen mir erzählen, meine „Heimat“ wäre dort, „wo“ ich sozialisiert bi mehr

Sa, 02/17/2018 - 20:50
[empty]

Das glaube ich Ihnen nicht. Würden Sie Foucault kennen und verstehen, dann würden Sie hier nicht so daherreden. Foucault ist Relativist, das musste er sich auch lange von Habermas vorwerfen lassen. Wa mehr

Sa, 02/17/2018 - 19:51
[empty]

Na aber die 100 Muslime sind doch dann bestimmt „konstant“ da oder verstehe ich das falsch? Und was sind denn „menschliche Verwerfungen“? mehr

Sa, 02/17/2018 - 19:23
[empty]

Oh keine Sorge, ich verstehe ihr Argument. Ich widerspreche ihm nur. Das ist ein Unterschied. Da müssen Sie irgendwie durch. Ich behaupte, dass Ihre Merkmale für jeden Ort der Welt gelten, an dem ic mehr

Sa, 02/17/2018 - 19:21
[empty]

„Das wertfreie und nicht normative dekonstruktivistische Philosophieren“ Und das haben Sie bei den französischen Poststrukturalisten gefunden? Deleuze? Derrida? Foucault? Guattari? Bei denen, die mit mehr

Sa, 02/17/2018 - 17:48
[empty]

„das ist eine totalitäre soziopolitische Konstruktion die gerade den langen Weg ihres Unterganges angetreten hat.“ Gottchen, hören Sie noch Wagner dazu? Unser Thema war Heimat. Was also tut denn de mehr

Sa, 02/17/2018 - 17:37
Seite 1 / 129