Granatenseckel

3 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von Granatenseckel

Den Schuss nicht gehört?

Die Frage danach, was es ermöglicht, damit sich nicht zunehmend mehr Bürger gleichsam die eigenen Finger verbrennen, wenn sie in unzulässiger Weise auf ihre eigene Wirklichkeit als menschliches und in mehr

Do, 03/26/2015 - 18:00
Wiederholtes Verbrennen öffentlicher Gelder

Die wahre Herausforderung für seriös betriebene Forschung bleibt nach wie vor, die zu leistende Arbeit ohne öffentliche Gelder zu finanzieren. Außeruniversitäre Einrichtungen, die auf dieser Grundlage mehr

Do, 03/26/2015 - 12:17
Auf direktem Weg in die Barbarei

Dadurch, dass der Einzelne empirisch immer nur vollständig als soziales Wesen gegenwärtig ist und daher dessen medizinisch fassbare Ausdehnung nur eine unter vielen ist, übt jeder Dritte, der ihn dara mehr

Mi, 03/25/2015 - 13:28
Belangloses Gesetz

Dadurch, dass hiesig schwerste Verbrechen wie die zurückliegende Mordserie des NSU ohnehin über lange Jahre hinweg ungesühnt blieben, könnte selbst ein anlasslose Vorratsdatenspeicherung nicht belangl mehr

Mo, 03/23/2015 - 18:22
Mafiöse Strukturen

Hätten meine ehemaligen Kollegen den Begriff des Wettbewerbs untereinander nicht höchst eigenwillig ausgelegt und die längst von mir erbrachte Arbeitsleistung auf diese Weise nicht unzulässig relativi mehr

Sa, 03/21/2015 - 09:47
Existenziell gefährdete Unternehmen

Laut der Pressemitteilung des Bündnisses "Zukunft der Industrie" vom 3. März erklären zumindest die daran beteiligten Vertreter des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, des Bundesverbands de mehr

Di, 03/17/2015 - 17:41
Belangloses Gerede

Aufgrund seines sozialen Wesens tritt dem Einzelnen körperlich der Tod allein als Folge der Wirkung ökonomisch-gesellschaftlicher Mechanismen ein, die es gilt, in jedem Fall zu konterkarieren (Schuman mehr

Sa, 03/14/2015 - 13:40
Verbrannte Gelder

Dadurch, dass sich zunehmend mehr Bürger Europas von den wissenschaftlich längst unabweisbar vorliegenden Begründungen dafür abwenden, was ihre eigenen Ansprüche auf ein würdiges Leben und somit sinnv mehr

Di, 03/10/2015 - 13:30
Seite 1 / 100