gerthans

29 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von gerthans

In der Obhut eines Lebenspartners

der meinen Wunsch, in der Schweiz Erlösung zu finden, respektieren würde, würde ich mich nicht hilflos ausgeliefert fühlen. Diese Haltung fließt aus Achtung der Selbstbestimmung und aus Toleranz, wie [weiter…]

26.07.2014 - 18:37
[...]

Entfernt. Bitte verzichten Sie auf Pauschalisierungen. Die Redaktion/mak [weiter…]

13.07.2014 - 17:03
Schöne neue Welt

"Klar, wer eine sexuell verklemmte Erziehung genießt, indem Lust, Sexualität und die Frau und ihr Körper im Allgemeinen dämonisiert wird kann natürlich mit derlei Reizen nicht umgehen. Sexualität ab [weiter…]

03.07.2014 - 17:43
"Ante portas"

erinnert an Hannibals Einfall in Italien, als die Hauptstadt Rom von ihm bedroht war, da es ein Leichtes für ihn gewesen wäre, die Hauptstadt zu belagern. Sollte die Ostukraine sich Russland anschl [weiter…]

03.07.2014 - 16:12
Sayyid Qutb (1906-1966)

ist einer der bedeutendsten Ideologen des Islamismus. Während eines USA-Aufenthaltes lernte er einen Tanzabend mit westlicher Musik kennen, den er als verführerisch und sittenlos erlebte und angewider [weiter…]

03.07.2014 - 15:00
POP-Musik

als Ausdruck westlicher Dekadenz ist ein gutes Beispiel. In islamischen Ländern gibt es ja immer wieder Anschläge auf Diskotheken, in denen westliche Touristen tanzen - solche Diskotheken gelten als B [weiter…]

03.07.2014 - 14:39
Der Westen will verführen

portago schreibt: "Was für ein Quark! WER schickt denn seine Söhne auf unsere Unis und Internate? WER schickt denn seine Frauen zum Shoppen zu uns? WER kauft denn am allerliebsten deutsche Fa [weiter…]

03.07.2014 - 14:01
"Wie man Terroristen großzieht"

die Überschrift, die Frau Böhm ihrem Artikel gegeben hat, gibt dem Westen die Schuld an dem Phänomen Terrorismus. Ganz abwegig ist das nicht - das Stichwort "Dekadenz" fällt, wird aber wieder relativi [weiter…]

03.07.2014 - 12:48
Seite 1 von 224