GerhardFeder

2 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von GerhardFeder

[empty]

Dieser Minister (Betonung auf Mini) ist ja noch ... (bitte einsetzen) als die Mehrheit der Bevölkerung gedacht hat. Anders als einer seiner Vorgänger will er nach der Wahl wohl beim Prüfstätten-Dachve mehr

Sa, 01/14/2017 - 12:10
[empty]

Hierzulande gilt das Aufstellen von Regeln und das Verfassen von Gesetzen und Verordnungen als Tat - das sind aber nur Worte, denen die Taten folgen müssen. Aber anscheinend ist das Suchen von Ausrede mehr

Do, 01/12/2017 - 07:15
[empty]

Das (fast) einzige, was in unserem Staat noch so richtig (wie geschmiert?) läuft, das ist die Gesetzgebungsmaschine. Sie läuft nicht rund, aber auf Hochtouren. Dann, in der Exekutive tritt das (nahezu mehr

Di, 01/10/2017 - 21:49
[empty]

Leider finde ich es als Originalzitat nicht mehr, aber ich hörte einmal die zutreffende Definition: "Demokratie ist die parlamentarisch beeinflusste Regierung von Geld- und Machteliten." Da kommen "B mehr

Mo, 01/09/2017 - 09:44
[empty]

1. Fire the economists 2. Traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast. 3. Wer sich selber für arm hält, hat sich nur mit seinen Nachbarn verglichen. 4. Ökonomie ist eine postfaktische L mehr

Fr, 01/06/2017 - 16:00
[empty]

"Wer keine Fehler sucht, der sieht auch keine Fehler." Oder - in deutlicher Analogie zu dem alten Spruch: "Wer dumm ist, weiß deshalb auch nicht, dass er dumm ist. Das deutsche Staatsversagen geht v mehr

Fr, 12/30/2016 - 09:44
[empty]

Im Deutschen gibt es für viele Worte Steigerungen; hier geht es aber um die Worte "Versager", "Chefsache", für die nun Steigerungen gefunden werden müssten. Selbst wenn dieser schreckliche Pfusch nich mehr

Mi, 12/28/2016 - 14:40
[empty]

Kann nicht sein, nach dem Peter-Prinzip hätte er ja auf irgend einer Kompetenzstufe im Zusammenhang mit dem Management eines Großunternehmens anfangen müssen. mehr

Fr, 12/09/2016 - 20:15
Seite 1 / 44