fritz.o.mat

Kommentare von fritz.o.mat

Grausam

So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Nach Lektüre ihres hochgelobten Werkes " Kanns nicht und wills nicht" konnte ich es erst mal nicht fassen: Meint die das ernst? Soll das Satire sein? Gibt es e mehr

So, 05/17/2015 - 01:37
Arme Geister

Offensichtlich ist der Konflikt weniger ein politischer als ein ästhetischer. Unfähig einen politischen Disput zu führen, quengeln "anonyme Blogger" , dass der Professor ihren szenetypischen Jargon, mehr

Sa, 05/16/2015 - 18:27
Stimmt es oder

stimmt es nicht, dass die Frauen im Wesentlichen die Partnerwahl entscheiden und die "Männchen" sich freuen dürfen wenn ihr Balzen erfolgreich war? Und wenn er fleißig ist und was ranschafft wird er mehr

Fr, 04/17/2015 - 15:21
#109 Oooch nö,

sie findet also keinen netten Krankenpfleger, der mit Lust und Liebe gerne für die Familie da wäre, 2-3 Jahre aussetzen würde, während Mutti Karriere macht? Gibst gar keine Männer, die das für einen a mehr

Fr, 04/17/2015 - 14:53
Nur eines ist sicher:

Sie wissen garnichts! Nichts als dümmliche Unterstellungen um am Ende sich über "Heuchelei" aufregen. Lassen Sie es doch einfach... mehr

Mi, 04/15/2015 - 22:25
Vorhersehbar

Die gesamte Stimmung zeigt seit einiger Zeit hysterische Züge. Allein die Zahlen, die zu diesem Thema veröffentlicht wurden (20-40% aller Studentinnen), die Dame mit der Matratze, die "Survivorinnen". mehr

Mi, 04/08/2015 - 17:32
Dir Lösung ist einfacher

als man denkt: Wenn frau für sich eine hochkarätige wissenschaftliche Karriere anstrebt aber trotzdem Familie haben möchte, sollte sie das tun was ihr männlicher Forscherkollege in diesem Falle auch t mehr

Mo, 04/06/2015 - 18:39
#9 Das konkretisieren Sie

"Die Grundannahme aber, daß Frauen, sofern sie nicht Familie, Freunde, Freizeit komplett ausblenden, nicht in der Lage seien, wissenschaftliche Meisterleistungen hervorzubringen, ist grundsätzlich fal mehr

Mo, 04/06/2015 - 18:33
Seite 1 / 27