Fabiana

32 Redaktionsempfehlungen

Artikel von Fabiana im früheren Leserartikelblog

Freude

Die Entscheidung ist eine Zeichen der Hoffnung, dass ein anderer, kommunikativer Politik-Stil etwas ändern kann. Alle Zyniker und Sarkasten, die sich in ihrer unengagierten Kritik gefallen, sollten si mehr
Fr, 10/09/2009 - 11:34

Kommentare von Fabiana

[empty]

Dieser Artikel ist sehr gut. Wer todkrank ist kann sich glücklich schätzen, wenn er/sie Verwandte oder gute Freunde und vertraute Bevollmächtigte hat, die ggf. einen Therapieverzicht durchsetzen. Jede mehr

So, 02/05/2017 - 14:47
[empty]

Ach so, klar, zum Hauptthema: die Liebe zu Rom – teile ich, ebenso zu Florenz, Bologna, Turin, Mailand, Neapel, Salerno … :-) mehr

Mo, 01/23/2017 - 21:04
[empty]

Entschädigung „für Dublin III, für diese absurde Zuständigkeitsregelung… Wiedergutmachung dafür, dass manche Länder (zum Beispiel Deutschland), sich an ihrer geografischen Lage gütlich tun und die Ver mehr

Mo, 01/23/2017 - 20:59
[empty]

Wenn ein Kind aus einer Liebe zwischen den Eltern entsteht (und es ist schlimm genug, wenn das bei natürlicher Zeugung nicht der Fall ist), dann gibt es so etwas wie einen „Gründungsmythos“, der mehr mehr

Mo, 01/23/2017 - 12:02
[empty]

Leider habe ich immer wieder mit suizidgefährdeten Jugendlichen in schweren Sinnkrisen zu tun. Viele reagieren, wenn sie erwachsen werden, sensibel auf die Negativität, die sie um sich herum erkennen, mehr

Mo, 01/23/2017 - 11:22
[empty]

Da beim Brexit-Referendum kein spezifischer Plan zur Abstimmung vorgelegt wurde, ein manipulativer Wahlkampf mit Fake-News und Ausländerhetze geführt wurde und die Bevölkerung ihn dazu genutzt hat, Fr mehr

Do, 01/19/2017 - 09:13
[empty]

Für meinen Geschmack wird gerade weltweit zu sehr mit dem Feuer gespielt bzw. der Tiger geritten. In wenigen Jahren lässt sich so vernichten, was in Jahrzehnten mühsam errungen wurde. mehr

Di, 01/17/2017 - 13:31
[empty]

„Tiere können keinen Einspruch erheben. Deswegen müssen wir Menschen stellvertretend darüber befinden, was ethisch vertretbar ist …“ Argumentativ gesehen ist das schwach und setzt schon voraus, dass m mehr

Fr, 01/13/2017 - 17:14
Seite 1 / 136