etiam

19 Redaktionsempfehlungen

Artikel von etiam im früheren Leserartikelblog

Der Exodus des Gesundheitssystems - Eine Unvermeidbarkeit?

Warum ist unser Gesundheitssystem so wie es ist? Was sind die Gründe gewesen, die es zu dem gemacht hat, was wir heute haben? Gemecker über die Politik und deren Fehlentscheidungen sind populär, doch  mehr
Di, 01/08/2008 - 13:53

Kommentare von etiam

[empty]

Mehr braucht man zu diesem Thema gar nicht sagen. Es wird kommen, und die Hybris der deutschen "Ich bin gegen allen Fortschritt Bewegung", die meinen den Lauf der Welt ändern zu können und das freie mehr

So, 07/03/2016 - 10:46
[empty]

Eine exakte B schreibung des griechischen Dilemmas - der Staat wird als Gegner des Volkes begriffen. Aus eigener Anschauung (Familie) kenne ich GR, auch das voreuropäische schon lang und teile ihre Au mehr

So, 07/03/2016 - 10:33
[empty]

Bitte nicht die Gurke! Subsidiarität bedeutet aber beispielsweise bei Handelsnormen, dass diese nur im Handelsfall gelte. Warum die EU Normen auch in nationale Märkte eingreifen müssen, ist völlig unv mehr

Sa, 06/25/2016 - 10:32
[empty]

Was ich verstehe, ist nicht an Ihnen belidigend zu mutmaßen. Ich habe nie behauptet, dass die EU in ihrer heutigen Form undemokratisch zustande kam. Und in der Tat habe ich immer Parteien gewählt, di mehr

Sa, 06/25/2016 - 10:18
[empty]

Eine solche Gegendarstellung zum dem unsägliche Dükers Artikel war dringend nötig. Wer die nicht eigene Meinung als dummes Stammtischgerede disqualifiziert, disqualifiziert in erster linie sich selbst mehr

Sa, 06/25/2016 - 09:07
[empty]

Auch wenn man auf ihre Beleidigungen eigentlich gar nicht antworten sollte, da Sie sich hier ohne weiteres Zutun selbst diskreditieren, möchte ich dennoch inhaltlich Eines Richtigstellen. Die automati mehr

Fr, 06/24/2016 - 10:30
[empty]

Die nationalstaatliche Umsetzung gilt nur für die Richtlinien. EU Verordnungen gelten direkt. Ich zweifele auch nicht an der Legitimation der Legislative, da Hier durchaus eine indirekte nationalstaat mehr

Fr, 06/24/2016 - 08:55
[empty]

Das betrifft vor allem Medien, wie die Zeit. Stets politisch korrekt, stets populisitischen Tendenzen abgeneigt, tendenziell den Eliten zugewandt. Man meint gelegentlich , dass sie einem Vokabelfehler mehr

Fr, 06/24/2016 - 08:18
Seite 1 / 119