Erkos

8 Redaktionsempfehlungen
Name:
Roland Koslowski

Artikel von Erkos im früheren Leserartikelblog

Es bedarf der Transparenz für jedermann

Im Zuge der Finanzkrise vergeht kein Tag, an dem Zeitungen, online-Ausgaben und andere Medien nicht die Meinungen von Experten zu diesem Thema publizieren. Diese Wirtschaftsforscher, Ökonomen, Finanze mehr
Di, 10/14/2008 - 14:31

Kommentare von Erkos

Hinzu kommt.....

dass jedes alkoholische Getränk (siehe auch Wein - Glühwein), wenn es erhitzt wird, an Alkohol verliert, während andere (potentiell hilfreiche) Inhaltsstoffe drin bleiben. Prost!!!!!!!! mehr

Di, 12/16/2014 - 11:53
Na, woher haben Sie denn das?

So, so, in Ostdeutschland gab es keine Entnazifizierung? Nachweis!!!! Soweit ich weiß, waren die Administration, die Justiz, das Bildungswesen im Westen Deutschlands noch Jahrzehnte mit ehemaligen Naz mehr

Di, 12/16/2014 - 09:58
Alles ganz richtig...

nur Ihre Hoffnung auf die nächsten Wahlen teile ich nicht. Das ist jetzt schon so oft schiefgegangen, warum sollte es diesmal besser sein? Der deutsche Michel wählt halt, wie er wählt. Es ist ja auch mehr

Mo, 12/15/2014 - 15:10
Da bin ich aber anderer Meinung!

Indirekt ist auch die deutsche Politik/Wirtschaft an den Zuständen (einschl. steigender Flüchtlingszahlen) Schuld. Wir exportieren Waffen, wir bauchmietzeln Diktatoren weltweit, wir unterstützen Gesch mehr

Fr, 12/12/2014 - 16:41
Sie beschreiben das richtig!

Es ist in der Tat so, dass Gewalt (auch in Form von Böllerknallern) immer furchtbar ist, egal von welcher Seite. Oftmals ist dabei manchmal schwer zu verorten, was jetzt "rechts" und was "links" ist u mehr

Di, 12/09/2014 - 14:30
Oh, ja, danke für diese sehr gute Zusammenfassung.

Das war ein guter Artikel. Leider zeigt er keinen Hoffnungsschimmer. Wie sollte er auch, es gibt ja keinen! Es gibt weder in der arabischen, noch in der westlichen Welt einen Entwurf für ein Gesellsch mehr

Sa, 12/06/2014 - 19:56
Das mit der katholischen Erklärung....

kann aber nicht alles sein. In Dresden gibts einen der bekanntesten und beliebtesten Weihnachtsmarkt, den Strietzelnarkt. Katholiken gibt es hier aber eher dünn gesät, dafür mehr Atheisten! mehr

Fr, 12/05/2014 - 15:25
Es ist in der Tat ein

Es ist in der Tat ein schwieriges Thema. Ihr Beispiel zeigt sehr gut, welche verschiedenen Ebenen solche Beschimpfungen haben können. Insgesamt (unabhängig vom Inhalt des Artikels) habe ich den Eindru mehr

Fr, 12/05/2014 - 09:58
Seite 1 / 71