Erkos

9 Redaktionsempfehlungen
Name:
Roland Koslowski

Artikel von Erkos im früheren Leserartikelblog

Es bedarf der Transparenz für jedermann

Im Zuge der Finanzkrise vergeht kein Tag, an dem Zeitungen, online-Ausgaben und andere Medien nicht die Meinungen von Experten zu diesem Thema publizieren. Diese Wirtschaftsforscher, Ökonomen, Finanze mehr
Di, 10/14/2008 - 14:31

Kommentare von Erkos

Es gibt eben für jeden...

das ein oder andere, was die Ekelgrenze übersteigt. Schnecken, Insekten, Vogelspinnen, lebende Maden... gibts alles irgendwo auf der Welt. Es kommt ganz darauf an, in welchem Umfeld man aufgewachsen i mehr

Fr, 04/17/2015 - 11:45
Ja, klar!

Normalität eben! mehr

Fr, 04/17/2015 - 10:30
Na, für das Blut...

gibt es aber hervorragende Verwendung. Kann mich gut erinnern, das Blut beim Schweinschlachten gerührt zu haben, um den Gerinnungsprozess zu verhindern. Und dann wurde eine feine Blutwurst draus! mehr

Fr, 04/17/2015 - 10:23
Nur Mut!

Einen ganzen Fisch zu zerteilen ist auch nicht so furchtbar schwer. Das Messer sollte gut geschärft sein. Und man muss aufpassen, dass man ihn gut fixiert, denn es kann eine recht rutschige Geschichte mehr

Fr, 04/17/2015 - 10:20
Dem kann ich nur beipflichten!

Hausschlachtung war in meinem Umfeld auch normal und diejenigen, die daran teilnehmen durften, waren privilegiert. Selbst wenn man nicht dabei war, sondern der Nachbar, gab's eine Kanne voll Wurstsupp mehr

Fr, 04/17/2015 - 10:13
Absurdes Schmierentheater...

trifft es sehr gut! Mir tun die Greichen nur noch Leid. Auch wenn sie die jetzige Regierung selbst gewählt hat und die Vorgänger natürlich auch. Da gibt es viele Parallelen zu anderen Staaten: Was sol mehr

Do, 04/16/2015 - 11:04
Da fragt man sich....

Zitat: "Fragen dürfen, heißt denken dürfen." Nun, die Anwendung der Vernunft würde einen Menschen doch zunächst ersteinmal dazu bringen, zu hunterfragen, warum der Inhalt eines Buches, das vor Jahrhu mehr

Mi, 04/15/2015 - 19:33
Ja, so ist es!

"Ist der Unterschied der, dass jetzt die Steuerzahler Europas (inkl. Griechenlands) im Falle einer Pleite zahlen und nicht die Banken (inkl. raffgieriger Sparer)?" Sie geben die Antwort selbst: mehr

Mi, 04/15/2015 - 12:11
Seite 1 / 99