Erik Mjölln

Kommentare von Erik Mjölln

[...]

Entfernt. Bitte äußern Sie sich konstruktiv zum Artikelinhalt. Danke, die Redaktion/sw [weiter…]

08.06.2014 - 10:29
Unwahrheiten

...werden durch dauernde Wiederholung nicht zur Wahrheit. Der "unbestrittene" "Aufstockermissbrauch" (was soll denn diese Wortschöpfung?) durch in gelegentlich in diffamierender Absicht sogenannte "Ar [weiter…]

29.01.2014 - 08:34
Selbstverständlichkeit

Eine Selbstverständlichkeit sollte es sein, dass Bulgaren nicht pauschal als Betrüger diffamiert werden. Und wieso sollte Bulgarien Sozialhilfeempfängern aus Deutschland, die nach Bulgarien einwand [weiter…]

31.12.2013 - 18:09
????????????????????

Sie meinen also, dass Kindergeld den Kindern Leid zufügt????? Sollte man also Kindergeld für alle (Deutsche) streichen? Ihr Kommentar ist mehr als nur paradox. [weiter…]

31.12.2013 - 18:01
genau, geltende Gesetze

Niemand wird bei Hinweisen auf geltende Gesetze diffamiert. Kindergeld wird meines Wissens aus Bundesmitteln bezahlt, nicht aus dem kommunalen Haushalt. Die Familienkassen zahlen das Kindergeld au [weiter…]

31.12.2013 - 15:09
Und ich halte Ihren Kommentar für bedenklich.

Und ich halte Ihren Kommentar für bedenklich. Sie diffamieren pauschal Zuwanderer, unterstellen Ihnen, dass sie überdurchschnittlich viele Kinder kriegen, womöglich noch zum einzigen Zweck, Kindergeld [weiter…]

31.12.2013 - 13:01
Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung IAB

Das Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (kurz IAB) als Forschungseinrichtung der Bundesagentur für Arbeit macht das. http://www.iab.de/ [weiter…]

31.12.2013 - 11:17
Hilft pauschale Diffamierung Duisburg Laar?

Es tut mir leid, wenn Sie sowas erlebt haben. Aber glauben Sie tatsächlich, dass eine pauschale Diffamierung von Bulgaren und Rumänen, wie sie zurzeit passiert, oder eine Diskriminierung der richtige [weiter…]

31.12.2013 - 11:05
Seite 1 von 5