Mein Profilbild

Eric T. Hansen

4 Redaktionsempfehlungen
Name:
Eric T. Hansen
Webseite:

Mein Kurzporträt

Über mich:

Ich bin Amerikaner, Hawaiianer, Buchautor, Satiriker und habe mein halbes Leben in Deutschland gelebt, heute in Berlin. Meine Schreibphilosophie: Das Schreiben lohnt sich nur, wenn ich damit eine andere Perspektive zeigen kann. Mein aktuelles Buch ist auch mein politisch ambitioniertestes: "Die ängstliche Supermacht: Warum Deutschland endlich erwachsen werden muss". Auf ZEIT ONLINE erkläre ich einmal in der Woche die Eigenheiten meiner Heimat Amerika und meiner zweiten Heimat Deutschland. Ich versuche, auf Mails und Kommentare einzugehen, vor allem auf Facebook, komme aber nicht immer dazu.

Neue Artikel

KOLUMNE WIR AMIS

Die gute Seite der "Bild"-Zeitung

Die deutsche Linke schimpft gern auf das größte Boulevardblatt des Landes. Unser Kolumnist hält das für überholtes Schubladendenken. 
19.04.2014 - 03:45
Kolumne Wir Amis

Schafft das Staatsfernsehen ab!

Der Staat dominiert direkt und indirekt die gesamte Unterhaltungskultur. Hoffentlich ist die Absetzung von "Wetten, dass..?" nun endlich ein Signal zum Umbruch. 
09.04.2014 - 01:14
Kolumne Wir Amis

Zum Teufel mit dem Freihandelsabkommen

Die USA brauchen ein Freihandelsabkommen mit Europa gar nicht so dringend wie die Europäer selbst. Außerdem interessiert sie viel mehr, was in Asien passiert. 
01.04.2014 - 05:47

Kommentare von Eric T. Hansen

In eigener Sache! Live!

Wer mit dem Autor darüber diskutieren will, der soll morgen, Donnerstag den 18. Juli, um 19:00 in die Redaktionsräumen von Zeit Online am Anhalter Bahnhof in Berlin kommen. Dort präsentiere Ich mit [weiter…]

17.07.2013 - 18:18
Doch doch, size matters.

Das habe ich in ausgerechnet Deutschland gelernt: Seitdem ich hier bin, höre ich die Deutschen darüber nöllen, dass Amerika ihnen die Wirtschaft, Kultur und Politik aufzwingt. Das ist die bedauernswer [weiter…]

22.05.2013 - 16:32
Idealismus vs. Pragmatismus

Ich liebe sehr vor allem die ersten drei Kommentare hier, denn sie zeigen so viel von der deutschen Seele! Es handelt sich um den ur-alten deutschen Idealismus: Hat der Deutsche einmal eine Idee, [weiter…]

13.02.2013 - 18:31
„AI“ beeinflusst auch unser Begriff von Bildung

Der Begriff „Anti-Intellektualismus“ stammt von dem renommierten deutsch-jüdisch-stämmigen Historiker Richard Hofstadter aus seinem 1963 Buch „Anti-Intellectualism in American Life“. Er meinte es nega [weiter…]

05.02.2013 - 19:50
Eine echte Meinung!

Danke! [weiter…]

31.01.2013 - 09:47
Die eigentliche Frage

Ich möchte keinesfalls an die uralte Tradition der deutschen Intelligentsia rütteln, einer Frage möglichst auszuweichen, trotzdem würde es mich interessieren: Was halten Sie davon, dass Ihr Land o [weiter…]

30.01.2013 - 20:07
Reaktionismus und Erleichterung

Die Amis und die Krauts haben viel mehr gemeinsam, als sie glauben. Daran musste ich wieder denken, als ich einige dieser Kommentare las. Zum Beispiel, der Umgang mit der Schuld der Sklaverei. Rea [weiter…]

16.01.2013 - 19:09
Wie schade!

Ich habe mit meiner Co-Autorin gewettet, dass unter den Kommentaren mindestens einmal der Satz „Der Vergleich hinkt gewaltig“ vorkommt – leider fehlt er! Macht nichts – wir haben beide die Wette verlo [weiter…]

09.01.2013 - 10:01
Seite 1 von 3