eins2

4 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von eins2

Wie soll man das verstehen, ohne höchst misstrauisch

zu werden. Verträge sind einzuhalten, heisst es doch? Und verkauft ist verkauft. Demokratie muss offener werden und viel mehr davon scheint notwendig. Was macht Poltik mit seinen Wählern und Bürgern?? mehr

Mi, 09/02/2015 - 17:28
Was sagt eigentlich der Papst zur polnischen Politik?

Wäre es jetzt nicht an der Zeit konseq1uent zu sein nach dem Appel wegen der gestorbenen Bootsflüchtlinge auf dem Mittelmeer seine treuesten Schäfchen auf dem Kontinent endlich mal ins Gewissen zu red mehr

So, 08/30/2015 - 10:22
Sorry, aber doch nicht so menschenverachtend!

Was sollen die Menschen denn tun, denn um solche handelt es sich hier. Versetzt man sich in ihre Situation mit Kindern an der Hand und dann alleine gelassen zu werden. Das ist einfach nur ignorant und mehr

So, 08/30/2015 - 10:11
Alle EU-Staaten hatten Standards erfüllen müssen,

bevor sie aufgenommen werden konnten. Dazu gehört auch, sich gemeinsamen Aufgaben nach der gleichen Wertescala zu stellen, sonst hat dieser Staat diese Berechtigung zur Mitgliedschaft verloren und sol mehr

So, 08/30/2015 - 10:08
Eine funktionierende rechtsstaatliche Demokratie

kann nur existieren, wenn Kontrolle auch in nebulösen Bereichen durch investigativen Journalismus stattfindet. Auch deutsche Politiker sind nicht vor Korruption und Fehlverhalten gefeit, denen auf die mehr

Sa, 08/29/2015 - 08:43
Schon wieder.................(2)

Dann aber für bessere Qualität und gesündere Nahrungsmittel. Auch hier sollte umgedacht und nicht gewartet werden, bis ein größere Schäden (Grundwasser, Gesundheit der Verbraucher) eingetreten sind. mehr

Sa, 08/29/2015 - 07:57
Schon wieder beschweren sich Unternehmer auf sehr (1)

hohem Niveau! Fährt man durch die Lande, erblickt man nur blühendes Hofleben mit neuen Häusern, Höfen und Maschinen. Die Subventionen im Milliardenbereich halten Standards in der EU auf hohem Level, d mehr

Sa, 08/29/2015 - 07:55
...aus seiner Sicht,

der Mann hört nicht auf, in wessen Auftrag auch immer, Öl ins Feuer zu giessen. Flüchtlinge und verstörte Menschen gibt's schon genug. Es muss Ruhe einkehren, damit aufgeräumt werden kann mit kruden V mehr

Mo, 08/24/2015 - 18:02
Seite 1 / 163