Dr. Econ

21 Redaktionsempfehlungen
Name:
Dr. Econ

Kommentare von Dr. Econ

[empty]

Dass wir das Ergebnis bei der Anwendung am Menschen noch nicht vollständig kontrollieren können reicht als ethisches Argument gegen eine solche nicht aus, denn das ist wohl nur eine Frage der Zeit. Da mehr

Do, 06/23/2016 - 13:08
[empty]

"Wir brauchen keinen neuen Markt für Langsamkeit. Märkte produzieren automatisch Beschleunigung." Sehr guter Punkt! Herr Krim ist so sehr in seinem Netz-und-Markt-basierten Denken verhaftet, dass er mehr

Mi, 06/22/2016 - 15:41
[empty]

Manchmal wünsche ich mir ja, ich wäre wieder 18. Aber wenn ich sowas hier lese fällt mir wieder ein, wie naiv, kindisch, beschränkt und egozentriert ich (und die meisten anderen) damals waren. Alles h mehr

Mi, 06/22/2016 - 10:29
[empty]

Natürlich gibt es deutsche Volk. Über dem Bundestag steht denn auch "Dem deutschen Volke". Es gibt aber 2 Positionen. AfD, PEGIDA und co vertreten die Auffassung, das Völkische bestimme die Nation un mehr

Fr, 06/17/2016 - 14:24
[empty]

Die Maßlosigkeit in zwanghafter Selbstkontrolle mit der Maßlosigkeit derer zu rechtfertigen, die einfach alles in sich reinstopfen, das höre ich oft. Ungefähr so, als wäre das einzige Mittel gegen Rec mehr

Do, 06/16/2016 - 11:30
[empty]

"Man könne nicht jahrelang den obersten Europaskeptiker geben und anschließend Anführer einer Pro-Europa-Kampagne werden." 1. Ich brauch Wählerstimmen. Anti EU zieht immer. "Wegen der EU geht es uns mehr

Do, 06/16/2016 - 10:19
[empty]

Das Problem der Linkspartei liegt in Ihrem Populismus. Wir wollen einerseits weniger Ungleichheit, andererseits aber auch nicht auf unser Wohlstandsniveau und Arbeitsplätze verzichten. Dafür braucht m mehr

Do, 06/16/2016 - 10:06
[empty]

"...konsumieren laut EVR im Schnitt mehr, als sie haben, sie leben also von Ersparnissen oder nehmen Darlehen auf. 20 Jahre zuvor war ihre Lage noch entspannter. Damals kamen die Armen mit ihrem Einko mehr

Do, 06/16/2016 - 09:33
Seite 1 / 57