Donaubaar

Artikel von Donaubaar im früheren Leserartikelblog

Späte Einsicht

Der Artikel: eine Offenbarung. Viel zu selten wird in Frage gestellt, dass sich Stararchitekten auf Kosten anderer (und oft des Steuerzahlers) selbst verwirklichen, ohne Rücksicht auf die Nutzbarkeit mehr
Do, 06/11/2009 - 18:46

Kommentare von Donaubaar

Richtige Krankenkasse

Nach der Lektüre dieses Interviews bin ich mir ganz sicher, in der richtigen Kasse zu sein. Welche Partei entdecklt Baas als künftigen Gesundheitsminister? Wäre schön, wenn´s meine wäre (Grüne). mehr

So, 07/20/2014 - 17:36
Nebelwerfer

Es gehört zu den Qualitäten eines guten Journalisten, die Seriosität und die Unabhängigkeit von Quellen beurteilen zu können. Dass 98 % der wissenschaftlichen Publikationen zum Klimawandel ihn als men mehr

Do, 06/06/2013 - 23:22
Kitsch als Kampfbegriff

Es gibt keine anerkannte Definition für Kitsch. Kitsch ist, was den doofen anderen gefällt und mir nicht - so sieht das auch Hanno Rauterberg. Es ist bequem, mit diesem Kampfbegriff Richtungen und Pos mehr

So, 10/28/2012 - 09:53
Verunstaltung der Städte

Wenige Architekten haben in diesem Maß zur Verunstaltung unserer Städte beigetragen. Leider ist Le Corbusier, Bauhaus etc. immer noch unbestrittener Mainstream unter den Architekten. Fast alle Stararc mehr

Di, 10/16/2012 - 00:14
Transaktionssteuer

Ich bin schon lange auf der Suche nach einem sachlichen, stichhaltigen Argument gegen die TOBIN-Steuer. Bisher ist mir keines begegnet. Können Sie da weiterhelfen? mehr

So, 09/04/2011 - 20:57
Tea Party German branch

Das klingt alles so ein bisschen nach der Ideologie der Tea Party - wenn auch "ZEIT"-gemäß auf einem Colledge- statt Stammtischniveau. Dazu passt auch, dass Herr Joffe allüberall den Bevormundungsstaa mehr

So, 09/04/2011 - 20:55
Der deutsche Mister Tea-Party

Mit seinem Pamphlet hat sich Peter Sloterdijk als deutscher Pate der "Tea-Party" empfohlen. Er zeichnet ein willkürliches Zerrbild des Staates und vergisst geflissentlich, diejenige Funktion der Steue mehr

Mo, 12/13/2010 - 23:06
Dämmwahn oder Dämmphobie

Jetzt soll also die Hausdämmung an der Hässlichkeit der Städte schuld sein? Nicht die Sichtbetonbauten, die Glas- und Stahlpaläste, deren Hohes Lied Herr Rauterberg oft genug gesungen hat, nicht die B mehr

Mi, 11/17/2010 - 21:37
Seite 1 / 2