Dieter Rantel

6 Redaktionsempfehlungen
Name:
Dieter Rantel

Kommentare von Dieter Rantel

ich habe es aufgegeben hier zu diskutieren

Ich bin ganz Ihrer Meinung. Aber um mir die ewig gleichen und unwahren Phrasen von Befürwortern wie RoH reinzuziehen, befasse ich mich doch lieber in den Diversitaetszentren mit dem Potenzial, dass di mehr

Mi, 03/18/2015 - 00:44
die heutige Kartoffel…..

in Deutschland??? Nicht unbedingt. Die meisten preussischen "Sorten" sind im 19 Jhd von der Krautfäule dahingerafft worden. Bloss nicht so nostalgisch ;). Beinahe gäbe es ja auch die Linda nicht mehr, mehr

Fr, 01/16/2015 - 03:40
und die Islamisten

ohne Migrationshintergrund? Ich denke mal die sind genausowenig angekommen wie die ewig gestrigen. Die sind nämlich auch nicht mit der Kulturveränderung klargekommen. mehr

Do, 01/15/2015 - 01:23
Ihr Vergleich hinkt aber trotzdem….

1. "Schicken Sie einen Migranten der 3. Generation in das Heimatland seiner Vorfahren". Der Migrant ist kein Klon! 2. "Soll die Konsequenz sein, dass sie weder hier noch da überleben sollte ?" Nein, mehr

Do, 01/15/2015 - 01:20
unbeliebt….?

Eher unbekannt. Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Da hilft nur eins kennenlernen! mehr

Mi, 01/14/2015 - 21:02
stimmt auch nicht

Z.B. die Moche haben die Kartoffel verehrt. Es gibt wunderschöne, aufwendig und sehr detaillierte Tongefässe halb Mensch, halb Kartoffel. Genau diese Formen kann man heute noch bei den andienen Landwi mehr

Mi, 01/14/2015 - 20:17
doch nicht sooo einfach

Pflanzen Sie eine in Deutschland gezüchtete ins andine Hochland (3800-4000 masl) und schauen Sie wie sie sich im Verhältnis zu einheimischen Kartoffeln verhält (ich denke mal 3 Anbauphasen genügen). W mehr

Mi, 01/14/2015 - 20:11
oh doch die Kartoffel ist deutsch

zumindest Vertreter der Spezies S. tuberosum subsp. tuberosum. Denn, sie wurde auf spezifische Standortbedürfnisse gezüchtet und auch für spezielle Gerichte. Klar man darf nicht vergessen wer eigentli mehr

Mi, 01/14/2015 - 19:22
Seite 1 / 108