der-Aufstocker

Kommentare von der-Aufstocker

an @Herbert Stuss und @portago

@Herbert Stuss "Ein Vater in familiär gleicher Situation, aber nicht Empfänger von ALG II, sondern bei ehrlicher Arbeit trotzdem nur Geringverdiener.......niemand würde ihm diese Reise bezahlen." [weiter…]

04.04.2014 - 00:27
das Verbringen der Kinder ans andere Ende der Welt erlaubt

#81 "Ich wuesste gerne, wie ein US Richter in einem solchen Fall urteilen wuerde." Viele US-Richter würde der Mutter aus Gründen des Kindeswohls gar nicht erlauben, die Kinder ans andere Ende d [weiter…]

01.04.2014 - 23:15
Wegzug der Mutter ohne Rücksicht aufs Kindeswohl

#47 Herr Missionar, sie reden kenntnislosen Unsinn: "Das Schlimme ist eher, dass die die ganz unten sind, mehr bekommen/haben als die, die knapp darüber angesiedelt sind. Ärmere über HartzIV-Niveau [weiter…]

01.04.2014 - 17:37
bei Müttern schaut das Jugendamt weg

Wenn die Mütter die Kinder zu dubiosen Foto-Shootings bringen, schaut das Jugendamt weg. Klar, da kann sich Mutti was am Amt vorbei verdienen.... Wenn Kindergärten, irgendwelche kommerziellen Fotog [weiter…]

18.02.2014 - 08:57
Männerfalle ist später Müttervorteil

Achso als kleine exemplarische Ergänzung: Die Mutter meiner mittleren 2 Kinder ist gut qualifiziert und hat eine gute Stelle: Eine Frau ganz nach ihrem Geschmack. Die "arme Alleinerziehende" h [weiter…]

03.05.2013 - 05:34
Männerfalle 5: Falschinformation zu Trennungsfolgen

Tja, ich finde die Idee sich die Familien- und Arbeitszeiten zu teilen immer noch sympathisch. Jedoch die Realität, dass lediglich Frauen hier Wahlfreiheit geniessen, führt mich zu der Überschrift: Mä [weiter…]

03.05.2013 - 05:26
Männerfalle 4: Falschinformation zu Trennungsfolgen

Unterhalt ist eben Armut per Gesetz.... Wieso? Von 50/50 wollten alle Mütter nach der Trennung nix mehr wissen. Klar kann ich die Kinder viel "sehen", ich pflege mit den Mütter ein freundschaftlic [weiter…]

03.05.2013 - 05:22
Männerfalle 3: Falschinformation zu Trennungsfolgen

"Keiner von uns muss sich Sorgen machen, als Alleinerziehender in der Armut zu landen." Völliger Unsinn. Nicht der/die Alleinerziehende lebt in Armut, sondern der Unterhaltspflichtige in der unteren [weiter…]

03.05.2013 - 05:20
Seite 1 von 2