Das Profilbild von Demograph

Demograph

Artikel von Demograph im früheren Leserartikelblog

Stabile Bevölkerung: Schrumpfung, Altersstruktur

Der Begriff der Stabilen Bevölkerung In der Demographie ist die „Stabile Bevölkerung“ ein wertvolles Handwerkszeug, um über die zukünftige Entwicklung einer Bevölkerung Aussagen zu machen, wenn man da mehr
Mi, 05/21/2008 - 15:51

Politik will keinen Systembruch in der Rente. Die Ausbeutung der Kinder geht weiter.

In der Diskussion des Vorschlags von Rüttgers, langjährigen Vollzeit-Einzahlern bei Geringverdienst die Renten aufzustocken, will Frau Merkel keinen Systembruch in der Rentenpolitik. Rüttgers habe mit mehr
Di, 04/29/2008 - 23:12

Die Entwicklung der Geburtenrate in Deutschland,

EinleitungZusammengefasste Geburtenrate, jährlich Die Geburtenraten werden in den Statistischen Jahrbüchern für die Bundesrepublik Deutschland (bzw. für das Deutsche Reich) für die Kalenderjahre alter mehr
Fr, 04/25/2008 - 15:03
Seite 1 / 2

Kommentare von Demograph

Rentenreform

Die Rentenproblematik liegt nicht an zu vielen älteren Menschen sondern an zu wenig Jungen. Dies ist allerdings nicht verwunderlich bei der Einladung zur Kinderlosigkeit durch ihre Subvention in der g mehr

Mi, 05/28/2008 - 10:19
Kettenbriefsystem

Durch die Subvention der Kinderlosigkeit wird die gesetzliche Rente zum Kettenbrief. Seit Einführung der Pille wird die Subvention angenommen und es gibt immer weniger Kinder. Damit wird das Verhältni mehr

Fr, 05/09/2008 - 13:03
Kapitalgedeckte Altersvorsorge

@ georgeousgorgy Eine durchgängige private Altersvorsorge ist bestimmt keine bleibende Lösung. Das könnten sich Eltern kaum leisten. Die Geburtenrate würde noch weiter sinken. Schon zu der derzeitigen mehr

Do, 04/24/2008 - 22:56
Ein Kettenbriefsystem ist nicht zu retten

Auch nicht, wenn immer wieder einmal eine „Neue Sau“ durchs Dorf getrieben wird.   Seit der Einführung der Pille 1961 wirkt sich die Subvention der Kinderlosigkeit im Umlagesystem der gesetzlich mehr

Do, 04/24/2008 - 15:37
Kinderlosigkeit

Ob viele, wenig oder gar keine Kinder bleibt jedem überlassen. Nur sein Einkommen zu Lebzeiten verbrauchen und sich im Alter von den Kindern anderer versorgen zu lassen, das wäre nicht die feine Art. mehr

Do, 03/06/2008 - 16:06
Subvention der Kinderlosigkeit bringt viele Nachteile

Als Beispiel für die Subvention der Kinderlosigkeit sei die gesetzliche Rentenversicherung mit ihrer Transferausbeutung der Kinder genannt. Das Problem der Generationengerechtigkeit ist hier auf den K mehr

Sa, 03/01/2008 - 11:55