Mein Profilbild

Daniel H.

2 Redaktionsempfehlungen
Name:
Daniel Daniel H.

Kommentare von Daniel H.

Das liegt vielleicht daran...

... dass man über den einen Satz "Mir schmeckts halt gut und fertig" nicht eine ganze Woche lang Artikel schreiben kann. Und andere Gründe gibt es ja nicht. [weiter…]

30.10.2013 - 18:59
Die Vergangenheit bleibt vergangen

Wenn ich hier wieder lese, wie sehr diese Vergangenheit der Grünen und einzelner grüner Politiker nun genutzt wird, um Konsequenzen für die Gegenwart zu fordern, nur weil man aktuell nicht viel auf di [weiter…]

16.09.2013 - 08:27
"Philosophen"

"Philosophen? (Richard David Precht! Haha!)" Was war das denn? Wenn Sie nur einen Philosoph kennen, und auch nur, weil er in der medialen Öffentlichkeit stark präsent ist, dann tut mir das leid. W [weiter…]

01.08.2013 - 16:07
Reflexion der Gedankenansätze

"Wie wertvoll ist eine akademische Ausbildung, in der keine Zeit zum Reflektieren bleibt, in der Gedankenansätze, die nicht direkt zum Erfolg führen, verworfen werden, und in der die Weiterentwicklung [weiter…]

11.07.2013 - 14:55
Da wurde das Panopticon aber gründlich missverstanden

Das Panopticon von Bentham ist eine totale Machtstrukur, und kein Überwachungssystem von oben nach unten, von den Überwachern zu den Überwachten. Das Panopticon macht alle gleichermaßen zu Überwachern [weiter…]

10.07.2013 - 20:50
Strukturelle Macht

Es ist interessant, dass Sie strukturelle Macht ansprechen. Denn genau darum geht es, wenn wir über Normalität und Anormalität nachdenken. Das sind strukturelle Machtbeziehungen. Ein Kind steckt heutz [weiter…]

05.05.2013 - 14:15
Verharmlosung?

Ich verharmlose nichts. Ich halte sexuelle Übergriffe für höchst strafbar, mit einigen Jahren Gefängnis. Ich relativiere sie in keiner Weise und schon gar nicht zu Ungunsten des Opfers. Allerdings geh [weiter…]

05.05.2013 - 10:15
[…]

Entfernt. Bitte verzichten Sie auf Kommentare, die sexuelle Übergriffe auf Kinder verharmlosen. Danke, die Redaktion/jp [weiter…]

05.05.2013 - 09:06
Seite 1 von 8