Chilly

261 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von Chilly

Es gab eine Verständigung und ein Geständnis, ...

wirkt sich strafmildernd aus, da ja dann die geschädigten Kinder nicht aussagen müssen, war oftmals zu neuen traumatischen Erlebnissen und Schädigungen bei diesen Opfern führt. Ferner: Werden mehrer mehr

Fr, 12/19/2014 - 12:06
Da haben Sie - teilweise - schon recht, allerdings ...

widerspricht das meiner Überlegung nicht. Die SPD versucht sich immer wieder als Partei der Mitte und als wirtschaftsfreundliche Partei zu geben, um eben doch einmal mehrheitsfähig zu werden. Genau ei mehr

Mi, 12/17/2014 - 14:26
Dem Grunde nach gebe ich Ihnen recht, allerdings ...

halte ich die CSU für verbohrt genug, dass diese ernsthaft glaubt, sich für die österreichischen Autobahnmaut "rächen" zu müssen und daher glaubt, dieses berechtigte Anliegen müsse doch irgendwie euro mehr

Mi, 12/17/2014 - 13:55
Das Problem ist schlicht folgendes: ...

In D gilt derjenige, der Unternehmen/Unternehmern das Leben möglichst einfach macht, als derjenige der von Wirtschaft etwas versteht. Mithin gelten um Umkehrschluss diejenigen Politiker, die auch Vert mehr

Mi, 12/17/2014 - 13:50
Die Frage nach der Einstufung als Subvention ist ...

letztlich die nach dem Vergleich. Wenn man sich ein Barvermögen von 1 Mio € in Privatbesitz ansieht (Sparvermögen, Gold, Wertpapiere), das vererbt wird, dann unterliegt dieses Vermögen voll und ganz d mehr

Mi, 12/17/2014 - 13:40
Die Entscheidung ist konsequent, aber m.E. auch ...

gut für das Projekt. Man hatte damals offensichtlich die Idee, dass der als "energischer Macher" bekannte Mehdorn das Projekt zügig zum Abschluss bringen wird. Das war eine Fehleinschätzung. Insbesond mehr

Mo, 12/15/2014 - 16:01
Untersuchungsausschüsse sind politische ...

Kampfinstrumente. Ein in diesen Kämpfen so erfahrener und "gestählter" Mann wie Ströbele weis dies natürlich nur zu gut. Deshalb hat er - vielleicht stand er nach seinem persönlichen Treffen mit Snowd mehr

Mo, 12/15/2014 - 15:06
Das ist - ausgehend von dem seitens des Gericht -

gewählten Lösungsweg sicher richtig. M.E. hätte das Gericht aber durchaus den Interpretationsspielraum gehabt, die Zulässigkeit des Antrages zu bejahen und sich damit selbst die Möglichkeit gegeben, s mehr

Fr, 12/12/2014 - 14:47
Seite 1 / 290