Cesna M

Name:
Martin Cesna
Wohnort:
4133 Pratteln
Jahrgang:
1960

Kommentare von Cesna M

Therapieziel Gleichheit = "Do it yourself"

Die Schweiz jammert, soviele Ausländer im Land zu haben. Realität ist, dass diese oft schlechter bezahlt sind, also für die Firmen quasi gewinnvermehrend sind. Bei Gleichlöhnigkeit wäre dieser Vorteil [weiter…]

25.07.2014 - 22:01
Die Schweiz wird "Heidiland"!

Man kann es nicht besser umschreiben, als eben diese Werbe-Ideologie von Heidi, die jeder kennt und die so wunderbar die damalige harte Realität romantisiert und damit verniedlicht und uns so eigentli [weiter…]

22.07.2014 - 00:16
Fehlende Krankheitseinsicht

Der erwähnte Patient scheint nicht einmal gross zu leiden. In Kommentaren etc. fühlt er sich stolz, so gehandelt zu haben und würde es sicher nochmals gleich tun, wenn es ginge. Offenischtliche Nachte [weiter…]

14.07.2014 - 23:26
Hohtenn als Notverladestation der BLS

Der Bahnhof Hohtenn diente früher auch als Notverlade-Station für Autos, wenn die Lonzaschlucht unterhalb von Goppenstein wegen Lawinen nicht passierbar war. Das war wohl auch der Grund, dass man nun [weiter…]

17.06.2014 - 16:45
"Geld", das erste und letzte Argument in der Schweiz

Der Autor verrät sich selber als Schweizer, indem das Argument "Kosten" wesentlich differenzierter abgehandelt wird, als das Argument "Menschenrecht". In der Wertigkeit wird letzteres so weniger relev [weiter…]

10.06.2014 - 12:02
2 Formen des Vorwärtsblickens

Es gibt zwei Formen des Vorwärtsblickens im Auto: Entweder durch die Frontscheibe nach vorne oder durch den Rückspiegel. Dorthin lässt sich gut blicken in die gute alte Vergangenheit, wenn vorraus sic [weiter…]

09.05.2014 - 13:58
Besser: Napoleonische Kantönli

Der Artikel ist etwas schwammig geschrieben. Die nötige Konkretisierung sei hier nachgeholt: 1. Die aktuellen Kantönli sind für die "Normalschweizerfamilie" behindernd, wenn aus beruflichen Gründen d [weiter…]

17.04.2014 - 21:02
Ein paar Korrekturen

1. "Burnout" ist eine Laienbeurteilung, etwa analog wie "Mäuse im Bauch": Es ist fachliche Aufgabe, herauszufinden, was wirklich fehlt. Das kann eine leichte, aber auch schwere Störung sein und die ak [weiter…]

20.03.2014 - 16:33
Seite 1 von 19