CasparDavid

Jahrgang:
1989

Kommentare von CasparDavid

Tatsächliche Hinterlist

Das erinnert wieder an die vielen Versprechungen, die während der gesamten Krise gemacht wurde, also à la zahlt und wir werden dies und jenes tun. Das hat ja vortrefflich in Griechenland funktioniert; mehr

Mo, 10/20/2014 - 19:07
Doch, er ist es.

1. Wenn die Regierung in die unternehmerische Freiheit eingreift, ist dies planwirtschaftlich. Es spielt keine Rolle, ob das kapitalistischste Land der Erde ein planwirtschaftliches Merkmal einführt; mehr

Fr, 07/11/2014 - 00:40
Sie wissen schon, wie ironisch ihr Beitrag ist?

Wenn hier jemand ein Schlagwort benutzt, dann sind Sie das. "Populistisch" ist ein zumeist inhaltsloser Begriff, der von Legionen von Politiker benutzt wird, die sich auf keinem Gebiet auskennen, aber mehr

Fr, 07/11/2014 - 00:05
Ausgesprochen kapitalistisch?

Ein vom Staat festgelegter, dem Unternehmer auferlegter Mindestlohn ist also ausgesprochen kapitalistisch? Dem Unternehmer zu etwas zwingen ist dirigistisch und somit nicht marktwirtschaftlich. Angebo mehr

Do, 07/10/2014 - 23:33
Nein, Planwirtschaft an sich ist schlimm.

Ich habe nichts gegen die soziale Marktwirtschaft im Sinne Ludwig Erhards (heutzutage pervertiert). Den Rahmen vorzugeben, in dem die Unternehmer agieren, ist vertretbar. Die Frage hier ist nur, inwie mehr

Do, 07/10/2014 - 20:55
Ein Mindestlohn ist planwirtschaftlich...

daran ändert auch nichts die Tatsache, dass die Amerikaner ihn anscheinend schon recht lange haben. Außerdem ist der Mindestlohn nur EIN Charakteristikum von Planwirtschaft. Dazu kommt noch die Frage, mehr

Do, 07/10/2014 - 19:52
Bitte realistisch bleiben.

Ich möchte zum Mindestlohn und allen anderen Preis-oder Lohnfixierungen sagen, dass sie grundsätzlich weltfremd und planwirtschaftlich sind. Es spielt weder für ein Produkt noch für eine Arbeit, wie d mehr

Do, 07/10/2014 - 19:04
Ausgewogenheit

...der Ansichten täte ganz gut. Pauschalurteile wie: "alle Einwanderer aus Osteuropa sind faul" sind Blödsinn; das verbietet schon der gesunde Menschenverstand. Aber das keiner oder nur wenige Sozialm mehr

Do, 03/06/2014 - 19:01
Seite 1 / 7