Case793

61 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von Case793

[empty]

Nur geht es vorliegend überhaupt nicht um Strafzahlungen, sondern um die bloße Nachforderung zu Unrecht nicht bzw. in zu geringem Umfang erhobener Steuern mehr

Di, 08/30/2016 - 18:54
[empty]

Netter Erklärungsversuch, aber leider falsch. Auch wenn zur Hinterziehung der Steuern Urkunden gefälscht werden, bleibt es weiterhin eine Steuerhinterziehung. Es kommt dann nur eine tateinheitlich ve mehr

Di, 08/30/2016 - 18:51
[empty]

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen "steuerbetrug und steuerhinterziehung"? mehr

Di, 08/30/2016 - 18:28
[empty]

Herr Zastiral, wie kann man seinen Artikel eigentlich direkt mit einer völlig falschen Behauptung einleiten? Dass hier die Überschriften und Anreißer den Inhalt des Artikels oft nicht richtig wiederge mehr

Di, 08/30/2016 - 18:28
[empty]

"Hat Irland den prozentsatz gefordert und Apple hat bezahlt ist rechtlich alles ok, " Nein, das ist rechtlich nicht in Ordnung. Denn sobald der niedrige Steuersatz von seiner Wirkung her eine Beihilf mehr

Di, 08/30/2016 - 16:12
[empty]

Die Entscheidung der Kommission ist verbindlich. So sieht es Art. 108 AEUV i.V.m. der Verordnung (EG) Nr. 659/1999 des Rates vom 22. März 1999 über besondere Vorschriften für die Anwendung von Artikel mehr

Di, 08/30/2016 - 14:52
[empty]

"warum versucht man ein unternehmen zu bestrafen, wenn ein staat europäisches recht bricht." Man versucht doch gar nicht ein Unternehmen zu bestrafen, sondern den rechtswidrig gewährten Wettbewerbsvo mehr

Di, 08/30/2016 - 14:43
[empty]

Irland durfte diesen Steuersatz aber gar nicht gewähren. Damit ist er natürlich auch gegenüber Apple eben nichts rechtens gewesen. Und die Rückforderung zu Unrecht gewährter Beihilfen ist im EU-Recht mehr

Di, 08/30/2016 - 14:39
Seite 1 / 414