buzzsaw

1 Redaktionsempfehlungen
Name:
Hans Klein

Kommentare von buzzsaw

Nicht die Banken werden belastet

Der europäische Steuerzahler ist in Haftung getreten, damit die Griechen überhaupt noch Geld bekommen. Wenn der Schuldenschnitt kommt, bleibt das am europ. Steuerzahler - also auch an Ihnen und mir - mehr

Do, 06/11/2015 - 17:43
Schulden lauten auf Euro

Die jetzigen Schulden sind im Wesentlichen in Euro. Wenn Griechenland die Drachme einführt und abwerten, werden die Schulden gleichzeitig immer höher. Infolgedessen wird es auch immer unwahrscheinlich mehr

Do, 06/11/2015 - 17:40
Es ist in D schwer irgendwo rein zu kommen

Allein aufgrund eines Abschlusses einen Job zu bekommen ist nach meiner Erfahrung in Deutschland sehr schwer. Meißtens wird Berufserfahrung vorausgesetzt, die eng mit der zu besetzenden Position verbu mehr

Do, 06/04/2015 - 12:41
Ich warte noch auf den Artikel, der ...

mir endlich erklärt, wie das zusammenpasst, dass wir in Deutschland Fachkräftemangel haben und trotzdem die Fachkräfte Schwierigkeiten einen festen und anständig bezahlten Job zu bekommen. Ein "Einsti mehr

Di, 03/03/2015 - 22:06
Ich trinke keinen Alkohol ...

und würde das auch in einem Vorstellungsgespräch so direkt sagen. Wenn mein Gegenüber damit Schwierigkeiten hat, wäre ich in der Firma wahrscheinlich sowieso nicht gut aufgehoben. Schon der Ansatz ze mehr

Mo, 12/15/2014 - 20:16
Der menschliche Krieg !?

Heutzutage gibt es jede Menge Abkommen um den Krieg "menschlicher" zu machen, z.B. die Genfer Konvention, Verbot von Atomwaffen, Verbot von Napalm, Ächtung von Antipersonenminen, usw. Wirklich menschl mehr

Do, 10/30/2014 - 13:37
Ursprung des Fachkräftemangels

Es ist einige Wochen her, da lief im TV eine Dokumentation zum Thema Fachkräftemangel. Dieser errechnet sich wie folgt: Fachkräftebedarf = offene Stellen x 5 - Anzahl an gemeldeten Arbeitslosen x 1 mehr

Mi, 10/29/2014 - 13:37
Meine Rede

Ein altes Sprichwort sagt: "Spare in der guten Zeit, dann hast du in der Not." In der Vergangenheit, hat der Staat aber in guten Zeiten niemals etwas gespaart. Für den Staat ist das Sparen inzwischen mehr

Mo, 10/13/2014 - 14:02
Seite 1 / 19