BSantina

2 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von BSantina

Dass Russland den Krieg nach Europa zurückgebracht hat

war vielleicht nicht vorherzusehen. Die zynische Machtpolitik Putins war in seinen strategischen Absichtserklärungen seit 20 Jahren zu erkennen, allerdings glaubte man lieber der Desinformation in sei mehr

Fr, 11/28/2014 - 09:38
Wenn sich jeder Beteiligte auf Unwissen berufen kann, wie

soll da Steuerhinterziehung und -"umgehung" unter Kontrolle gebracht werden? Dass der Direktor einer grossen Privatbank in Zürich nicht weiss, wie sein Geschäft funktioniert - darüber lachen ja die Hü mehr

Di, 11/25/2014 - 17:57
So weit so richtig, Sir Simon!

Ihren allgemein gehaltenen Wünschen nach Kooperation und Refomen der EU stimme ich gerne zu. Leider, wenn es um die Ausführung, konkrete Vorhaben und Wünsche der Bevölkerung geht, wird es schwierig. Z mehr

Fr, 11/21/2014 - 08:48
Russland hat gesetzlose Machtausübung im eigenen Land und

in Osteuropa einschliesslich der DDR betrieben, im eigenen Land seit der Oktoberrevolution, im Ostblock einschliesslich DDR seit dem Ende des 2. Weltkriegs. (Oder sind Gulag, Mauer und Stasi nur Gerüc mehr

Do, 11/20/2014 - 20:23
Die Ökonomie als Wissenschaft ist diskreditiert

Sie hat weder die Finanzkrise vorhergesehen noch bisher überzeugende Lösungen vorgeschagen. (Dass aus einem vielstimmigen Chor im Nachhinein jemand genannt werden kann, der den richtigen Ton traf, wid mehr

Fr, 11/14/2014 - 15:37
Das ist etwas zu billig!

Das ganze Problem jetzt Juncker in die Schuhe zu schieben ist wirklich zu billig! Erstens geht diese Steuerverschiebung nur, weil die Konstrukte über verschiedene Länder mit undurchsichtigen Bedingung mehr

Do, 11/13/2014 - 08:25
Egozentrisch und überheblich

Seine Situation mit einem Pogrom oder Terroristen zu vergleichen zeigt die völlige Masslosigkeit Weselskis. Zusammengenommen hat er der Industrie und Millionen Bahnfahrern einen Schaden in Höhe von 20 mehr

Di, 11/11/2014 - 20:14
Der Schaden der Bahn ist doch minimal!

Die Bahn hat ein quasi-Monopol und dürfte auch nur minimal Kosten aus dem Streik tragen. Die Wirtschaft (also Kunden der Bahn) geht von Kosten in der Grössenordnung von 100 Millionen aus. Die Passagie mehr

Mi, 11/05/2014 - 12:58
Seite 1 / 21