BSantina

4 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von BSantina

Na gut, ganz lustiges kleines Spielchen

Wahrscheinlich aus dem "Der kleine Psychologe" Baukasten. Was ich aber nicht verstehe: Was lernst uns das Photo mit der Wurst am Anfang des Artikels? mehr

So, 08/30/2015 - 15:58
In der ehemaligen DDR fehlten 2 oder 3 Generationen Bildung

Ganz offensichtlich lief im Sozialisten-Sprech mit seiner verbogenen, unaufrichtigen Moral einiges ganz anders als im Westen, wo man schon etwas früher - etwa 1960 - begann, sich an einer demokratisch mehr

So, 08/30/2015 - 15:52
Asyl und Einwanderung sind aber zwangsläufig vermischt

Politisches Asyl wird nach einem rechtlichen Prüfungspozess einem kleineren Teil der Einwanderer gewährt, erst dann ist der Status Asyl. Das Schlepperunwesen wird aber von allen Migranten unterhalten, mehr

Sa, 08/29/2015 - 07:57
Konfuse Argumentation, Scheinheiligkeit und Aktionismus

Die Argumentation über das Schlepperwesen und die Flüchtlingsströme aus dem Nahen Osten und Nordafrika ist konfus. Das Schlepperwesen ist verbrecherisch und unmenschlich. Man kann allerdings nicht die mehr

Sa, 08/29/2015 - 07:14
Genug der Gesetzlosigkeit aus Balkan, Nordafrikas und Nahost

Die Schuld an diesen Dramen trägt nicht die EU, sondern die Ursache ist die Gesetzlosigkeit in Nahost, Balkan, Nordafrika. Helfen hat nur Sinn, wenn auch geholfen werden kann. So funktioniert es nie: mehr

Do, 08/27/2015 - 14:37
Die EU steht im permanenten Krisenmodus ziemlich nackt da

Solange die EU nur das grosse Füllhorn war, das über Griechenland, Polen, Slowakei, Bulgarien, Rumänien usw ausgeschüttet wurde, und ausserdem Jobs, Bildung und Anschluss an Industrie und Märkte bot, mehr

Mo, 08/24/2015 - 11:16
Besinnungsaufsatz fürs Abitur? Weltanschaungsunterricht?

Auf der Erde gibt es gut 7 Milliarden Menschen. Die meisten betrachten Notwendigkeit und Überfluss aus einer ganz anderen Warte als von der Elbchaussee. Falls man an der Elbchaussee eine Idee hat, wie mehr

So, 08/23/2015 - 17:46
Realitätsverweigerung und Träume vom Gestern

In den angeblich guten Zeiten in Griechenland, vor 10 bis 20 Jahren, als da alle angeblich ihre Chancen sahen und wahrgenommen haben, herrschte Korruption, Ämterpatronage, Vetternwirtschaft und jeder mehr

So, 08/23/2015 - 11:02
Seite 1 / 49