Bill Mollison

11 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von Bill Mollison

Russland raus aus swift

hat man schon durchgespielt. Problem dabei ist, dass dann die russischen Zins- und Tilgungszahlungen an europ. Banken nicht mehr möglich sind. Es geht hier um 600 mrd. Kreditvolumen. Das schmerzt da mehr

Do, 10/30/2014 - 19:37
Reden sollte man.

Eigentlich ja. ich denke aber, zur Zeit findet er reden als wenig zielführend. Das wäre evtl. anders, hätte man die Minsker Vereinbarungen -hier vor allem den Sicherheitskorridor für die schweren Waf mehr

Do, 10/30/2014 - 19:16
Ganz derselben Meinung

Aber wird Realitätssinn einkehren (jetzt ganz im Sinne von: Die gegebenen territorialen Umstände anerkennen und für den Aufbau der (restlichen, immer noch großen) Ukraine das bestmögliche von Russland mehr

Do, 10/30/2014 - 18:10
Ich muss jetzt noch mal nachfragen: Wie gefährlich ist denn nun

dieses Schiff für mich? Ich meine ja nur.... weil soviele solche Meldungen jetzt kommen. Und ich denk so, die haben vielleicht doch was größres vor, denen ist ja nicht zu trauen, liest man ja auch i mehr

Do, 10/30/2014 - 17:46
[...]

Bitte bleiben Sie sachlich. Die Redaktion/fk. mehr

Do, 10/30/2014 - 17:10
Abwarten und Chance geben...

Natürlich, keine Frage. Nur: so neu ist er in dem Geschäft ja auch nicht. "Schon Anfang 30 schrieben Beobachter ihm jegliche Fähigkeiten zu, die ein erfolgreicher Politiker haben muss." Er müsste zu mehr

Do, 10/30/2014 - 16:55
Ziemlich schnell geschrieben, Herr Dobbert?

Es sind einige Bugs im Artikel. Dennoch: Er bestärkt mich in der Ansicht, dass es jetzt zwischen Poro und Jatz *losgeht.* Die EU- Beschützer der Ukraine sehen anscheinend in Jatzeniuk den besseren Ma mehr

Do, 10/30/2014 - 15:27
Häufungen

"Eine Häufung von Militärmaschinen entlang von Grenzen ist unmissverständlich als Drohung zu interpretieren." Das ist ja völlig richtig, Herr Mix. Ich persönlich zähle da auch Truppenstandorte dazu, mehr

Do, 10/30/2014 - 11:43
Seite 1 / 272