Bill Mollison

11 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von Bill Mollison

Ach was, stellen Sie sich nicht so an mit dem Kapieren

Ich weiß, es ist blöd, diese offizielle (Ent)Haltung auch der EU in einer UN-Resolution gegen Neofaschismus so Schwarz auf Weiß serviert zu bekommen, da muss man schon mal abwiegeln und ins Nichtssage mehr

Mo, 12/22/2014 - 12:59
Speerspitze des Antifaschismus

"....NATO und Demokratie - die ganze zivilisierte Welt - .... stattdessen als Speerspitze des Antifaschismus zu begreifen..." Jetzt lach ich mich schlapp. Und das behaupten Sie nach dieser Sache: "A mehr

Mo, 12/22/2014 - 12:30
Schlottrige Knie bei den SPD- Ministern

"In Kombination mit dem fallenden Ölpreis (wesentlich Ergebnis der Schieferölförderung in den Vereinigten Staaten) entfalten die Sanktionen eine beachtliche Wirkung in Russland, so beachtlich, dass ei mehr

Mo, 12/22/2014 - 12:18
Zwei Möglichkeiten

Sie beschreiben hier lediglich zwei Maximalpositionen, und ziehen dann das maximale Fazit. nach m.M. aber ist das falsch. Putin samt Lawrow hat verdeutlicht, dass er die Ostukraine nicht anschließen mehr

Fr, 12/19/2014 - 17:37
"Wir, die wir nichts von Russland verstehen,..."

"Und noch schlimmer, Herr Putin möchte jetzt auf einmal die Wirtschaft diversifizieren. Wir, die wir nichts von Russland verstehen, haben ihm das bereits vor 10 Jahren nahegelegt, aber er wusste es ja mehr

Fr, 12/19/2014 - 16:37
Gewisse Schadenfreude

"Ich sehe mit einer gewissen Schadenfreude, dass die EU in Sachen Russland Sanktionen gegen den Ast verhängt auf dem sie sitzt." Bei mir will sich diese Schadenfreude nicht so ganz einstellen. Im Pri mehr

Fr, 12/19/2014 - 15:55
Keine großen norwegischen Firmen?

Also, wenn Sie mal nach Norwegen fahren sollten, dann kommen Sie am größten Unternehmen kaum vorbei: Statoil, dort werden Sie nämlich tanken. Ölförderung, Raffinerie usw. Ist nicht unter den ersten 10 mehr

Fr, 12/19/2014 - 15:22
Re: Erneuerbare Energien als Strategie für die Zukunft

"Denn jemand muss es noch hinkriegen zu zeigen, das es auch anders geht, bevor wir mit der Zeit an den Folgen eines stetig wachsendem C02-Überangebotes uns selber den Garaus machen." jaja, das wird u mehr

Fr, 12/19/2014 - 14:27
Seite 1 / 318