beat126

26 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von beat126

[empty]

Solche Untersuchungen gibt es schon. Untersucht werden sollte, auf welcher gesetzlichen Grundlagen diese Daten zurückbehalten worden sind und keine personelle Konsequenzen gezogen werden. http://www mehr

So, 01/17/2016 - 03:05
[empty]

Gesetze bringen wenig, wenn sie gerichtlich nicht durchgesetzt werden können - und das ist in Deutschland nicht gegeben. Merkel wäre nicht Merkel, wenn sie nicht im Hinterkopf hätte, dass sie das Pro mehr

So, 01/10/2016 - 18:59
[empty]

Ein guter Artikel. Wenn ich aber von Gewaltenteilung und checks and balances lese, die in Polen nicht mehr gegeben sei, fragt sich, warum der Autor dies in Deutschland nicht auch vermisst. Deutschlan mehr

Sa, 01/09/2016 - 20:26
[empty]

Die Schweiz passt ihre Verfassung bis zu 4 Mal im Jahr den Umständen der Zeit an - dann, wenn Volksinitiativen oder obligatorische Referenden zu entscheiden sind. Und Deutschland diskutiert doch tats mehr

Fr, 01/08/2016 - 21:58
[empty]

Zitat: "... die Katalanen zur Besinnung bringen würde: darauf nämlich, dass es ihnen in Spanien doch ganz gut geht." Lesen die Redaktoren der Zeit eigentlich keine Zeitung. Katalonien ist die mit Abs mehr

Mo, 01/04/2016 - 21:23
[empty]

Warum wollen Sie etwas angleichen, harmonisieren, gleichschalten? Würde es so getan, wäre auch der Markt am Ende, weil es ihn gar nicht mehr gibt. Harmonisieren ist das Gegenteil von Angebot und Nachf mehr

Sa, 01/02/2016 - 18:37
[empty]

Zitat: "Europa braucht ... einen funktionierenden einheitlichen Finanzmarkt." Es braucht schon einen gewaltig verstellten Blick um einen "einheitlichen Finanzmarkt" zu fordern. Denn "einheitlich" und mehr

Sa, 01/02/2016 - 18:04
[empty]

@Olivier Blanchard - da kennen Sie aber Ihre eigenen Repräsentanten schlecht. Die Obrigkeitshörigkeit ist dermassen gross, dass wenn Angela Merkel sagen würde, man könne übers Meer laufen und es sei f mehr

Fr, 01/01/2016 - 13:33
Seite 1 / 173