Das Profilbild von Azenion

Azenion

33 Redaktionsempfehlungen

Artikel von Azenion im früheren Leserartikelblog

Darf man einen Austritt nahelegen?

In Deutschland ist es in aufgeklärten Kreisen üblich, Menschen daran zu messen, in was für Vereinigungen sie Mitglied sind. Ein Mitglied einer Partei muß sich für die Politik dieser Partei rechtfertig mehr
Do, 11/25/2010 - 20:16

Kommentare von Azenion

[empty]

„Viele halten das Überqueren der Straße bei Rot für eine Bagatelle.“ – Die Frage ist: Gibt es irgendjemanden, der das nicht tut? Wenn ja: Wie würde derjenige „Bagatelle“ definieren? Ich versuche es s mehr

Do, 02/11/2016 - 15:59
[empty]

So spricht Frau Gronenborn: „Wir leben alle in derselben Gesellschaft und haben alle dieselben Stereotypen im Kopf.“ Daß sie Stereotype im Kopf hat, glaube ich ihr auf’s Wort. Beruhigend ist das ni mehr

Do, 02/11/2016 - 11:08
[empty]

Es ist mir unbegreiflich, daß in Zeiten von GPS, mobilem Internet, autonomen Autos und dergleichen es immer noch nicht möglich zu sein scheint, schienengebundenen Fahrzeugen Warnhinweise zu geben, wen mehr

Di, 02/09/2016 - 09:38
[empty]

Daß es für Demokratisierung keinen vorgezeichneten Weg gibt, muß man den Initiatoren nicht zum Vorwurf machen: Das liegt in der Natur der Sache. Natürlich wollen die derzeitigen Profiteure des „demokr mehr

Di, 02/09/2016 - 08:04
[empty]

„Über Schwächere herzuziehen (...) ist einfach nur arschlochmäßiges Verhalten.“ In der konkreten Situation sind nun allerdings die Jugendlichen mit ihrem dämlichen Papp-Panzer die Schwächeren, die je mehr

Mo, 02/08/2016 - 15:03
[empty]

Wer den Landkreis Pfaffenhofen „reflexartig“ in Niederbayern sucht, mit dessen Reflexen stimmt vielleicht grundsätzlich was nicht. „Sorry.“ mehr

Mo, 02/08/2016 - 14:47
[empty]

Falls eine Belegschaft nicht sehr fluktuiert, würden sich auf informeller Ebene doch Stammplätze ergeben – so wie es z.B. bei Parkplätzen der Fall ist: Nominell darf jeder auf dem Firmengelände parken mehr

Mo, 02/08/2016 - 12:03
[empty]

Selbst dieser Artikel kommt nicht ohne das beinahe obligatorische „Wir“ im Titel aus. Ich stelle dazu fest: Wer immer diesmal „wir“ ist: *Ich* „caste“ mich nicht zu Tode und kenne auch niemanden, der mehr

Mo, 02/08/2016 - 11:15
Seite 1 / 297