Das Profilbild von atencion

atencion

26 Redaktionsempfehlungen
Wohnort:
1109 Amsterdam
Archiv© ZEIT ONLINEcenterpagenewAutorenseiteTorbenMüller1998-04-23T04:23:00+02:00{urn:uuid:d5e5ed7b-9620-451d-8037-c78ec86a5f3a}

Artikel von atencion im früheren Leserartikelblog

Abschied von dem Japan, das wir liebten

Die Geschehnisse in Japan hat uns in diesen Tagen gezeigt, wie unkontrollierbar, fragil und angreifbar unsere Technikzivilisation ist — doch ebenso verheerend werden die Folgen für die japanische Kult mehr
Mo, 03/14/2011 - 12:19

Kommentare von atencion

[empty]

Na, in China gibt es auch einen starken, protektionistischen, wenn auch autoritären Staat. Dessen Regierende agieren mit der Angst, dass die Industrieländer gleich einfallen und die Bodenschätze raube mehr

Do, 08/25/2016 - 18:47
[empty]

Das ist ja mal eine interessante Aussage. Klären Sie uns auf: Was will Pegida denn eigentlich WIRKLICH? mehr

So, 08/14/2016 - 09:12
[empty]

Was soll der Mist? Was fällt Ihnen ein, hier in aller Öffentlichkeit sich über die Namen von Opfern staatlicher Willkür lustig zu machen? Machen Sie Ihre Kindergartenspielchen irgendwo anders. Das ers mehr

Do, 08/04/2016 - 11:42
[...]

Der Kommentar, auf den Sie Bezug nehmen, wurde bereits entfernt. mehr

Fr, 07/29/2016 - 10:20
[empty]

Lesen Sie ein paar Theorien zur Postmoderne. Da gibt es das Konzept vom (rein metaphorischen) "Tod des Autors": Der Text, den jemand geschrieben hat, ist gar nicht mehr unbedingt nach dem zu lesen, wa mehr

So, 07/24/2016 - 21:47
[empty]

"Es geht darum, das bei Krankheiten und Unfällen einfach ein Lebensrisiko schief gegangen ist, es gibt kein Motiv und keinen Täter." Ich glaube, Hinterbliebene von Lungenkrebsopfern werden mit Sicherh mehr

Di, 07/19/2016 - 13:08
[empty]

Ihre Argumentation ist widersprüchlich: Egal, ob Sie einen Unfall bauen oder absichtlich jemanden ermorden: In beiden Fällen haben Sie Ihr Tun zu verantworten. Für die Opfer bringen die Tatmotive bzw mehr

Di, 07/19/2016 - 12:48
[empty]

Sie haben Recht insofern, als dass beide Terrorgruppen Angst und Schrecken verbreiten wollen. Ich würde allerdings dennoch sagen, dass die Chance, durch NSU-Terror —rein statistisch gesehen— zu sterbe mehr

Di, 07/19/2016 - 12:44
Seite 1 / 126