Das Profilbild von atencion

atencion

26 Redaktionsempfehlungen
Wohnort:
1109 Amsterdam

Artikel von atencion im früheren Leserartikelblog

Abschied von dem Japan, das wir liebten

Die Geschehnisse in Japan hat uns in diesen Tagen gezeigt, wie unkontrollierbar, fragil und angreifbar unsere Technikzivilisation ist — doch ebenso verheerend werden die Folgen für die japanische Kult mehr
Mo, 03/14/2011 - 12:19

Kommentare von atencion

[empty]

Danke für die ausführlichen Antworten! Auch wenn ich Ihnen beiden nicht gern zustimme, sind die gesellschaftlichen Gegebenheiten in Russland zu verworren, um eine schnelle Änderung zu erwarten. Event mehr

Sa, 04/15/2017 - 14:50
[empty]

"Die Zahlen der Jugendämter sind eindeutig" Zeigen Sie mal die Quellen. "Dies begründet das natürliche Recht der Kinder auf Vater und Mutter, was weiterhin bei der Adoption eine Ungleichbehandlung vo mehr

Sa, 04/15/2017 - 14:36
[empty]

Das ist ein unsachmäßiger Vergleich, denn zwischen Homosexuellen und Pädophilen liegt (wie Sie mit Sicherheit auch selbst wissen) ein himmelweiter Unterschied: Pädophile dagegen müssten zum Ausleben i mehr

Sa, 04/15/2017 - 14:30
[empty]

Ich befürchte eher, dass in einer Gesellschaft, in der Homosexualität per Gesetz zum Tabu verdammt wird, wird sich auch nicht der nötige Diskurs entwickeln, der zur Umkehr führt. Was schlagen Sie beid mehr

Fr, 04/14/2017 - 09:20
[empty]

Danke, dass Sie mit Ihrem Anliegen, nur gute Nachrichten über Russland zuzulassen, einfach darüber hinweggaloppieren, dass dort in einigen Regionen Homosexuelle gefoltert, verschleppt und eingekerkert mehr

Fr, 04/14/2017 - 09:01
[empty]

Sie leben ja in einer fantasievollen Welt. Leider hat das mit der Realität nicht viel zu tun. mehr

Fr, 04/14/2017 - 08:49
[empty]

Oh, wieder dieses Argument. Wenn Ehe nur zur Schaffung von Leben da ist, dann dürfen unfruchtbare Heterosexuelle, heterosexuelle ohne Kinder und ältere Heterosexuelle gar nicht verheiratet sein. Witwe mehr

Fr, 04/14/2017 - 08:46
[empty]

Ich glaube mich daran zu erinnern, dass aufgrund internationaler Proteste und Sanktionen in Uganda z.B. ein geplantes Gesetz, mit dem Homosexuelle zum Tode verurteilt worden wären, letzten Endes gekip mehr

Fr, 04/14/2017 - 08:36
Seite 1 / 127