Atan

98 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von Atan

Es geht um ökonomische Lebensbedingungen, Individualismus

setzt eine Gesellschaft mit ausgeprägtem Wohlstand und Bildungsmöglichkeiten voraus, kurz unseren beneideten westlichen Lebensstil. Nur dann muss man praktischerweise kaum Rüchsicht auf die Gemeinscha mehr

Do, 01/29/2015 - 23:26
Dazu zwei Dinge:

erstmal hat einer der bedeutendsten Religionskritiker, Richard Dawkins, derartige Rituale als zum englischen Public School-Leben gehörend, als weitgehend unproblematisch dargestellt. Er steht dem als mehr

Do, 01/29/2015 - 21:38
Die Frage wäre für mich eher, welche Seite im syrischen

Bürgerkrieg keine Gräueltaten verübt? In der NYT kann man nachlesen, wie z.B. "Freie Syrische Armee" mit Al-Nusra-Front zusammenarbeiten und wie diese ganzen "Freiheitskämpfer" so mit Menschen verfahr mehr

Do, 01/29/2015 - 11:36
Also erstmal fällt mir dazu ein, daß ein himmelweiter Qualitäts-

unterschied zwischen Print- und Onlineausgabe liegt: Die Printausgabe ist differenziert und abwägend, es wird weitgehend versucht ein ausgewogenes Meinungsbild zu erstellen, welches in der Regel gut a mehr

Do, 01/29/2015 - 09:54
Erstmal ist ja die große Frage, wer diese obskure Bewegung

überhaupt so in ihrer Bedeutung so hochgepusht hat: Richtig, die Medien. http://www.sueddeutsche.de/politik/kritik-an-politik-und-medien-kolossal... Als k mehr

Mi, 01/28/2015 - 14:45
Den Krieg mit seinem Irrsinn hat Bierce

als Schriftsteller in einigen sehr eindrücklichen Kurzgeschichten beschrieben. Im Krieg tun Menschen anscheinend erstaunliche Dinge die von manchen bewundert werden, obwohl die Ausführenden ihre eige mehr

Di, 01/27/2015 - 20:22
Wenn wir Rückkehrer so einfach integrieren können,

dann ist mir absolut unbegreiflich, warum wir noch diesen Riesenaufwand mit Nazi-Tätern im Greisenalter treiben. Diese oft kolportierten 550 deutschen Jihadisten beteiligen sich sehr wahrscheinlich an mehr

Di, 01/27/2015 - 19:03
Das ist doch alles schon lange bekannt, es ist aber politisch

nicht opportun, es auch zur Kenntnis zu nehmen. Es geht bei all diesen Dingen nicht um Rationalität, sondern um die Beziehungen einer gekränkten Weltmacht zu ihren Vasallen. Nach 14 Jahren weitgehend mehr

Fr, 01/23/2015 - 08:18
Seite 1 / 354