Antigone dreht am Rad

6 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von Antigone dreht am Rad

[empty]

Sehr transparente und wahrheits-verdächtige Antworten. Es gibt also immer noch Schriftsteller, die klar denken können, mutmaßlich weil sie sich eher mit Kunst und anderen Künsten als mit Politik besch mehr

Sa, 10/21/2017 - 11:39
[empty]

Dublin funktioniert nicht, das stimmt. Aber die Frage der Binnenwanderung ist weiterhin aktuell für die Planung des zukünftigen Schengen-Regimes. Dabei könnte man das Problem der Asyl-Optimierung rela mehr

Fr, 10/20/2017 - 10:54
[empty]

Ich find's schwierig eine politische Klasse zu definieren, die sich u.a. über Konzept- und Bekenntniskunst definiert. Natürlich braucht die bürgerliche Klasse jede Legitimation, die sie kriegen kann. mehr

Do, 10/19/2017 - 12:35
[empty]

Ich finde die Analyse von Ferdinand Otto sehr gut. Mit der Moderne kam sehr zögerlich und langsam die Triade "Liberalismus, Demokratie und Marktwirtschaft" zur Geltung, welche gewissermaßen die Achsen mehr

Di, 10/17/2017 - 10:54
[empty]

Ich bin kaum noch empfänglich für diesen "Europa-Lagerkampf", diesen einfachen Parallelismus zwischen "irgendwie offen" und irgendwie bockig-regressiv. Europa ist doch längst nicht mehr was es mal war mehr

Mo, 10/16/2017 - 11:18
[empty]

Lösung wofür, die barrierefreie Reisesituation in Mitteleuropa?! Nein, das gibt es wohl so schnell nicht mehr. Man könnte das Pferd von hinten aufzäumen, und erst einmal die Verträge (Schengen, Dublin mehr

Do, 10/12/2017 - 12:36
[empty]

Ja, nachdem Dublin nicht mehr funktioniert (und noch nie funktioniert hat), bleibt eigentlich nur noch die Frage nach Schengen. Das können wir jetzt jedes halbe Jahr machen, aber ich fürchte es ändert mehr

Do, 10/12/2017 - 11:58
[empty]

Ich würde mir wünschen, dass neben den Zahlenangaben für Flüchtlingskontingente, auch bei Schätzungen, immer gleich die Kosten der humanitären Maßnahme aufgeführt werden. Ich nenne es "politische Voll mehr

Mi, 10/11/2017 - 11:21
Seite 1 / 302