antidote

20 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von antidote

[...]

Entfernt. Bitte verzichten Sie auf pauschale Diffamierungen. Die Redaktion/ee mehr

Fr, 04/29/2016 - 19:48
[empty]

Ich verharmlose hier gar nichts. Ich warne. Ich sehe hier deutliche Parallelen zwischen der Judenfeinlichkeit in den 30er Jahren und dem was bestimmte Gesellchaftsteile heute gegen Muslime abziehen. mehr

Fr, 04/29/2016 - 19:08
[empty]

Na ich weiß nicht. Ich glaube "wir Christen" haben mit "den Moslems" weitaus weniger Probleme, als so manche überzeugten Atheisten, aber sei's drum. Dieses ständige "wir" gegen "die" kann ich auch nic mehr

Fr, 04/29/2016 - 18:58
[empty]

Das stimmt sogar ein Stück weit. Aber: Was "uns" passt oder oder nicht passt ist völlig irrelevant. Tatsache ist, viele Muslime leben hier. Damit müssen wir umgehen, ob es uns gefällt oder nicht. Fall mehr

Fr, 04/29/2016 - 18:55
[empty]

Machen wir uns doch nichts vor. Wenn jemand sagt, der Islam gehöre nicht zu Deutschland, will er eigentlich zu den Menschen sagen: "du hast hier nichts verloren", bloß traut er sich das (noch) nicht s mehr

Fr, 04/29/2016 - 18:00
[empty]

Erstaunlicherweise wurde der Westen in letzter Zeit ziemlich oft im Nahen Osten "verteidigt", finden sie nicht? Sich das Recht so zurecht zu biegen, dass es sich mit den eigenen Interessen abdeckt sc mehr

Fr, 04/29/2016 - 17:50
[empty]

"Der Islam" ist ein konzeptionelles Konstrukt. Deutschland ist ein konzeptionelles Konstrukt. Zugehörigkeit ist ein konzeptionelles Konstrukt. Wir haben also drei Buzzwords in einem Satz, aus denen j mehr

Fr, 04/29/2016 - 17:45
[empty]

Das stimmt wohl. Aber der Schuss wird nach hinten losgehen. Wenn FPÖ-Politik gemacht wird, um der FPÖ weniger Zulauf zu bescheren, vergrault man sämtliche bisherige Wähler, da man deren Werte verrät. mehr

Mi, 04/27/2016 - 17:54
Seite 1 / 101