Das Profilbild von Andreas Clevert

Andreas Clevert

Name:
Andreas Clevert

Meine Interessen

Bücher:
Kinder
Film/TV:
Kinder
Musik:
Kinder
Kunst:
Kinder
Hobbies:
Kinder

Mein Kurzporträt

Über mich:

Vor Jahre ging ich durch das Leben, ohne auch nur einen Gedanken an die iberische Halbinsel zu verschwinden. Und, natürlich, war ich in diesen Zeiten auch noch nicht Papa. Aber wie so häufig findet man die meisten Dinge im Leben ohne zu suchen.

So tat sich mir eines Tages die spanischsprechende Welt auf, begeistert von einer Spanierin, und ich folgte ihren Spuren. Nach einer rauschenden Hochzeit in Deutschland mit einem deutlichen Übergewicht an spanischsprachigen Hochzeitsgästen und einem Hochzeitshotel, welches das Konsumverhalten der spanischen Gäste zum eigenen (Festpreis-)Nachteil deutlich zu niedrig angesetzt hatte, trafen nach und nach ein der Piratenkapitän (2008), der Piratensteuermann (2010) und schließlich der Piratenschiffsjunge (2013).

Die Mannschaft soll in diesem Blog so genannt werden, weil in den allermeisten Blogs die Kinder nur mit Nummer 1, 2, etc. durchgezählt werden. Was mir als dämlich dämmerte, als ich einmal einen Tweet las, wo die Kinder die Sache umdrehten, und plötzlich von Eltern 1 und 2 sprachen.

Das Panorama wird ergänzt durch den Autor dieses Blogs, der zwar durchaus meint, auch ein Schiff steuern zu können, zumeist aber als fleißiger Beobachter an Bord nur beschränktes Rederecht besitzt und – zu Recht – nicht immer ernst genommen wird. Er stammt weitab von der Küste aus Süddeutschland. Rühmt sich aber, sein Kapitänspatent am schwäbischen Meere abgelegt zu haben. Schließlich verschlug es ihn nach Bonn und weiß häufig mit Heine nicht, was das alles am Rhein zu bedeuten hat. Verfechter und Genießer einer dreifachen Elternzeit (und speziellem Dank an Frau von der Leyen für das dazugehörige 36 monatige Elterngeld) schippert er aber doch wohlgemut durch’s Leben.

Schließlich sind moderne Piratenbesatzungen offen für das andere Geschlecht und somit sitzt zumeist im Ausguck die dreifach-Mama aus Madrid, ständige Ratgeberin und Übersetzerin des Blogs für die spanische Leserschaft.

Kommentare von Andreas Clevert

[empty]

Starke Worte. Ich würde in keiner Scheindemokratie mehr Urlaub machen, an Ihrer Stelle. mehr

Fr, 10/06/2017 - 11:02
[empty]

Ich mach das mal so. Vor Jahren habe ich meinen Führerschein gemacht und damit auch das Verkehrsregelwerk zur Benutzung öffentlicher Straßen anerkannt. Nun finde ich es aber gar nicht mehr gut, dass i mehr

Fr, 10/06/2017 - 11:00
[empty]

Sehe ich auch so. Schade nur, dass auf Madrider Seite nicht mehr Gelassenheit an den Tag gelegt wurde. mehr

Do, 10/05/2017 - 12:31
[empty]

Danke für Ihre zartfühlenden Worte und aufmerksames Mitlesen. Wie ich bereits versuchte habe darauf hinzuweisen. Die Vergabe verläuft anonymisiert nach Kriterien. Der Elternrat entscheidet darüber mit mehr

Mo, 10/02/2017 - 14:38
[empty]

Weltstadt eben. Bei unserem Bonner Kindergarten gibtes einen Kriterienliste für die Vergabe von Kitaplätzten, der Elternrat entscheidet mit, nach Kritierien. Das Kind und die Eltern dahinter sind ano mehr

Mo, 10/02/2017 - 12:55
[empty]

Weil alle wieder schimpfen.... Nein, das Interview ist gut und als Vorbild geeignet, für einige, nicht für alle, weil an einem persönlichen Lebens- und Karriereverlauf aufgezeigt wird: Hier geht es. O mehr

Mi, 09/27/2017 - 10:47
[empty]

Netter Ansatz. Aber meist zu kurz gesprungen. Sie erklären Ihren Kindern nicht die Demokratie, sondern versuchen mit kindlichem Verhalten die bornierte (kindische - sic!) Verhaltensweise der Führungsf mehr

Di, 09/26/2017 - 18:20
[empty]

Ich hatte den gleichen Gedanken. Man muss ja nicht nur Trübsal blasen. Und ein ordentlicher Sarg sollte es schon sein: Hier ruhen in Frieden diejenigen, die nichts zustande gebracht haben. Oder? mehr

Di, 09/26/2017 - 11:52
Seite 1 / 11