ameliebott

13 Redaktionsempfehlungen
Name:
Anita ameliebott
Wohnort:
45134 Essen
Jahrgang:
1940

Kommentare von ameliebott

Ergänzung:

Eine besondere Rechtslage ist die Frage, wie im Krankheits- u. Sterbefall der homosexuelle Partner die Entscheidungen als "Familienangehöriger" treffen darf. mehr

Fr, 05/22/2015 - 19:28
Prinzipiell haben Sie Recht.

Aber die Ehr ist ein juristisches Konstrukt mit Pflichen und Rechten, und zwar vorrangig in wirtschaftlicher Hinsicht. Unterhalts-, Erb-, Steuerrecht etc. Der Kirche geht es um Sexualmoral als Mitte mehr

Fr, 05/22/2015 - 19:25
Aber die Macht der Kirche

manifestierte sich in den Machtallianzen der mächtigen Fürstbischöfe und den Päpsten, die über Kaiser und Könige bestimmten. Noch heute sieht der Vatikan den Adel und den Führer/Diktator als die von G mehr

Fr, 05/22/2015 - 19:18
Mit der Bibel kann man seine Schwierigkeiten

haben, wenn man sie buchstäblich liest. Danach müsste Adam eigentlich ein Selbstbefruchter gewesen sein, um seine Gesellschafterin Eva zu produzieren. Die Sexualität kam ja erst ins Spiel, mit Evas mehr

Fr, 05/22/2015 - 18:43
Dabei ist daran zu erinnern,

dass in den 5oer Jahren auch die Juristenköpfe noch nicht durchlüftet waren. Ihre Zunft war für die Urteile verantwortlich. Und viele saßen danach wieder in ihren Sesseln. Erst die 68er, die ihren El mehr

Fr, 05/22/2015 - 18:28
Dass es diese Taten in einer unvorstellbaren Vielfalt gegeben

hat, ist ebenso wahr. Mindestens von 2 Bischöfen war zu lesen, dass sie 100te von Kindern über Jahrzehnte sexuell misshandelt haben! Darüber geben die Berichte der Betroffenen viel zu eindeutig Auskun mehr

Fr, 05/22/2015 - 18:22
Sie irren.

Der Vatikan hat die Menschenrechtscharta nicht unterschrieben, weil er die Würde der Menschen, der die Menschenrechte verpflichtet sind, nicht als ein angeborenes Recht der Menschen akzeptiert! Aber mehr

Fr, 05/22/2015 - 15:35
Das angeborene Recht auf sexuelle Selbstbestimmung

ist ein GG abgesicherter Rechtsanspruch, der dem Recht auf die Religionsfreiheit nicht entgegensteht. Sehr wohl steht die Religion diesem Menschenrecht entgegen. Religionen können selbstverständlich mehr

Fr, 05/22/2015 - 15:24
Seite 1 / 524