Das Profilbild von AlexanderStingl

AlexanderStingl

6 Redaktionsempfehlungen
Name:
Alexander Stingl

Mein Kurzporträt

Über mich:

Research Faculty am Center for Science, Technology, and Society der Drexel University, Philadelphia, PA (USA). Gastwissenschaftler, Lehrbeauftragter, bzw. wissenschaftlicher Berater: Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Uni Kassel, College der Leuphana Universität Lüneburg, Centre for Logic and Philosophy of Science (CLWF) Vrije Universiteit Brussel, und dem Institut für Allgemeinmedizin der Universitätsklinik Erlangen. Forschung und Lehre in den Feldern "Medical Humanities, Social Studies of Science and Technology, and Critical Thinking". Nach Studium der Soziologie, Philosophie, Amerikanistik, und Volkswirtschaftslehre promoviert zum Dr. phil. in Soziologie (2008). Zuletzt erschien, zusammen mit Sabrina M. Weiss und Sal Restivo (2014), 'Worlds of ScienceCraft: New Horizons in Philosophy, Sociology, and Science Studies', Farhham, UK: Ashgate. In Vorbereitung: 'Care Power Information', London: Routledge (ca. Winter 2015/16); 'The Digital Coloniality of Power', Lexington (ca. Frühsommer 2015).

Artikel von AlexanderStingl im früheren Leserartikelblog

Gesundheitsreform aus der zweiten Reihe

Ende des vergangenen Jahres veröffentlichte die Robert Wood Johnson Foundation einen mehrere hundert Seiten umfassenden Bericht über die Rolle, die das Pflegepersonal im sich wandelnden amerikanischen mehr
Do, 03/10/2011 - 13:12

Auch der Affe muss gewusst haben, dass das falsch war. Der Fall des Evolutionsanthropologen Marc Hauser und was wir daraus lernen.

Unbestreitbar ist die Zone zwischen Evolutionsbiologie, Kognitions- und Neurowissenschaften zu einer der vielversprechendsten und meist beachteten Regionen wissenschaftlicher Forschung geworden – und  mehr
So, 08/15/2010 - 15:45

Nocebo: Weshalb die Zahl der Alzheimer-Erkrankungen zunehmen könnte.

Neue Methoden versprechen eine Frühdiagnose der Gefährdung an Alzheimer zu erkranken. Ähnliches wird auch bei anderen Krankheiten versprochen. Die Hoffnung ist, durch die frühestmögliche Feststellung  mehr
Fr, 08/06/2010 - 18:32
Seite 1 / 2

Kommentare von AlexanderStingl

Wenig an Substanz

Leider kommt Rifkin's neue Prophezeiung diesmal ziemlich substanz-arm daher. Was er hier vorlegt, findet sich von vielen anderen schon lange und substantieller vorgertragen, nur weniger vage wenn auch mehr

Sa, 12/20/2014 - 16:59
"Feinsinnige" Polemik....

... ist immer noch Polemik, und auch wenn man Sie - die Netiquette unterlaufend - codiert, grenzwertig, am Rande einer handfesten Beleidigung. mehr

Do, 12/04/2014 - 21:01
Nicht jeder 'Leak'...

... ist schon ein Whistleblower. Oder auf Deutsch, nicht jede vertrauliche Information muss öffentlich sein. In 'vertraulich' steckt auch das Vertrauen mit drin. In einigen Punkten muss man seiner Reg mehr

Mi, 12/03/2014 - 19:12
Jener Logik nach....

.... müsste es der Bahn dann ja gerade recht kommen, wenn die GDL sich gegen die EVG durchsetzt.... Gleichwohl bleibt folgendes zu sagen: Die GDL handelt vermutlich sogar gegen die Interessen Ihrer Mi mehr

Sa, 11/29/2014 - 00:36
Wohl doch.

Gerade eben belegt dies ja, dass die Bahn sehr genau gemerkt hat, worum es geht. Der Versuch der kleineren Gewerkschaft nach mehr Macht zu greifen, auf Kosten der anderen Gewerkschaft. Überlegen sie mehr

Fr, 11/28/2014 - 21:01
Die Sorge vor....

.... Monopolen ist berechtigt. Wer den Zusammenhang von Totalitarismus und Monopolen, und die Gefahren geistiger Monokulturen qua Hegemonilät im Bereich Information nicht begriffen hat (oder gut davon mehr

Mi, 11/26/2014 - 15:13
[...]

Entfernt. Entweder Sie reagieren inhaltlich auf einen Beitrag - oder Sie melden Ihn bedenklich. Danke, die Redaktion/dd mehr

Fr, 11/21/2014 - 18:00
Hmmm?

"den halb so jungen Carlsen"? Also wäre Anand dann 12 Jahre alt oder wie? Mir scheint die Formulierung "halb so jung" das Gegenteil von "halb so alt" auszudrücken. mehr

Di, 11/18/2014 - 14:15
Seite 1 / 34