Mein Profilbild

AlexanderStingl

6 Redaktionsempfehlungen
Name:
Alexander Stingl

Mein Kurzporträt

Über mich:

Forschung und Lehre in den Feldern "Medical Humanities, Social Studies of Science and Technology, and Critical Thinking". Nach Studium der Soziologie, Philosophie, Amerikanistik, und Volkswirtschaftslehre promoviert zum Dr. phil. in Soziologie.

Artikel von AlexanderStingl im früheren Leserartikelblog

Gesundheitsreform aus der zweiten Reihe

Ende des vergangenen Jahres veröffentlichte die Robert Wood Johnson Foundation einen mehrere hundert Seiten umfassenden Bericht über die Rolle, die das Pflegepersonal im sich wandelnden amerikanischen [weiter…]
10.03.2011 - 14:12

Auch der Affe muss gewusst haben, dass das falsch war. Der Fall des Evolutionsanthropologen Marc Hauser und was wir daraus lernen.

Unbestreitbar ist die Zone zwischen Evolutionsbiologie, Kognitions- und Neurowissenschaften zu einer der vielversprechendsten und meist beachteten Regionen wissenschaftlicher Forschung geworden – und  [weiter…]
15.08.2010 - 15:45

Nocebo: Weshalb die Zahl der Alzheimer-Erkrankungen zunehmen könnte.

Neue Methoden versprechen eine Frühdiagnose der Gefährdung an Alzheimer zu erkranken.  [weiter…]
06.08.2010 - 18:32
Seite 1 von 2

Kommentare von AlexanderStingl

Vermischtes.

Sowohl in der Praxis, d.h. Teilnahme bei Airb'n'b, als auch in der theoretischen Diskussion(incl. ZEIT-Kommentariat), werden doch einige Dinge vermischt. Wichtig festzuhalten ist, vor allem, dass es u [weiter…]

22.04.2014 - 12:27
In der Tat,...

...wäre Ursachenforschung schon mal schön, und geschieht sicher zu wenig und zu wenig sorgfältig. Allerdings gehört zur Ursachenforschung auch, dass man den Beteiligten, vor allem wenn sie öffentlich [weiter…]

12.04.2014 - 15:22
"Lesen sollten das Buch linke Träumer"?????

Der Rezensent scheint, wenn ich die Anspielung so richtig deute, zu unterstellen, dass jemand der sich politisch links orientiert, und statt naiver Realist zu sein [naiver Realismus hält das als 'ist' [weiter…]

07.04.2014 - 13:44
Wieviel Schelte....

... man über sich ergehen hat lassen müssen, wenn man ursprünglich schon vor dem rechten Potential der AfD gewarnt, und den Aussagen von Lucke&Co. die genau darauf gerichtet waren, dieses Potential a [weiter…]

01.04.2014 - 13:07
Nein!

Was fehlt ist die Schaffung der notwendigen Zahl von (Vollzeit-)Stellen. Wer sich vom 'Mann versus Frau'-Schema blenden lässt, der ist nicht nur grundsätzlicher verblendet, was sich an Ihrer Aussage d [weiter…]

29.03.2014 - 15:43
Was der Autor beschreibt....

...ist auf das ganze System der akademischen Forschungs- und Lehrkarriere zutreffen, spätestens ab Magister/Master. Man wird hierzulande in vielen Bereichen international abgehängt, viel schlimmer abe [weiter…]

29.03.2014 - 15:40
Bloß keine Verantwortung.

"Aber der größte Fehler, den er machen könne, sei es, den Status Quo nicht anzurühren, wenn er merke, dass es ein Problem gibt" Hier kann man sagen, dass er ja recht hat, der Mr. D., denn es braucht [weiter…]

05.03.2014 - 16:07
Institutionen Polemik (mit a bisserl 'am Schmäh)

Mit Anfang/Mitte 30 den Doktortitel erworben (in Deutschland im Anschluss noch die Habil), dann die Rezeptionszyklen und Vitamin B Einsätze um eine feste Stelle zu bekommen, und dann werden Sie auf di [weiter…]

05.03.2014 - 14:07
Seite 1 von 28