Wintermute101

11 Redaktionsempfehlungen

Kommentare von Wintermute101

Angela Merkel: Politik als Algorithmus

Der Autor schreibt: „Sie regierte ihr Land in einer stabilen Phase, in der sich niemand wirklich nach charismatischer Führung und einer Idee für die Zukunft sehnte.“ Ich würde da gerne widerspreche [weiter…]

16.07.2014 - 12:46
Des einen charmante kulturelle Note ist des anderen Unreife.

Es wird keinen Brasilianer ernsthaft interessieren, was ein verkniffener Nordeuropäer denkt – aber aus meiner unmaßgeblichen Sicht ist Pünktlichkeit (so wie die Einhaltung von Verkehrsregeln, Tischman [weiter…]

06.07.2014 - 19:35
Etwas Biedermeier schadet der Pseudo-Supernation Europa nicht.

Eine, wie ich finde, sehr gute Analyse der politischen Großwetterlage. Nur die abschließende Frage führt meines Erachtens ins nichts. Wann Europa seine weltpolitische Auszeit beendet? Wer ist Eu [weiter…]

03.06.2014 - 10:32
Und täglich sendet Radio Erdoğan ...

_Wahr_ ist (wir dürfen der ZEIT hier sicher Glauben schenken), dass der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan bei einem Wahlkampfauftritt von einem „widerwärtigen, feigen und unmoralischen [weiter…]

28.03.2014 - 23:51
Geht es auch etwas weniger devot?

Diese als Artikel verkleidete Laudatio beschreibt mit Herrn Joppich prototypisch exakt jene Sorte narzisstischer, lauter Haltungs-Linker, die mir eben jenen Teil des politischen Spektrums unerträglich [weiter…]

15.03.2014 - 22:23
[...]

Bitte verzichten Sie im Kommentarbereich auf Anmerkungen zur Moderationsweise. Nutzen Sie dazu ggf. diese Emailadresse: community@zeit.de. Danke, die Redaktion/dj [weiter…]

03.03.2014 - 14:16
Hallo? Moderne, Säkularismus - war da was? Unglaublich.

Aus dem Artikel: „Für die Ausbildung des theologischen Nachwuchses zahlt [der Staat] eine halbe Milliarde Euro.“ Moment. Ich glaube, mein Hamster bohnert ... Meine Kohle (meine Steuerkohle, u [weiter…]

17.10.2013 - 23:52
Bitte geben Sie Ihrem Bischof eine aussagekräftige Unterschrift

Kein noch so kirchenfeindlicher, durch und durch zynischer, Monty Python-süchtiger Drehbuchautor könnte sich eine Figur wie diesen luxusbesessenen Puppenspieler von Roms Gnaden ausdenken. Es gilt, pro [weiter…]

07.10.2013 - 23:41
Seite 1 von 31