Das Profilbild von KonnyEliMartha

KonnyEliMartha

Name:
Frank Miksch
Wohnort:
Q
Jahrgang:
1957

Meine Interessen

Bücher:
Klar, Nabokov

Kommentare von KonnyEliMartha

Die Totsünden des 21. Jahrhunderts

Selbstsucht Heuchelei Gleichgültigkeit Intoleranz Täuschung Vergeudung Grausamkeit Zynismus Apathie Unwissenheit – für die es in einer Welt der Information keine Entschuldigung gibt. mehr

Fr, 12/23/2011 - 23:24
Herr H. und der Literat

Wir befinden uns Montagmorgen in aller Früh inmitten einer deutschen Mittelstandswohngegend. Draußen ertönt das mäuschenleise Erweckungspiepsen eines Mittelklassewagens. Herr H. öffnet die Kofferklapp mehr

So, 11/07/2010 - 15:53
Die Grundfragen des zeitgenössischen Romans

Ich weiß nicht, was ich hier tue Ich weiß nicht, was ich hier will Ich weiß nicht, wer ich bin Ich weiß nicht, wo ich bin Ich weiß nicht, wie ich mich in dieser Romanhandlung bewegen soll Ich weiß nic mehr

Mo, 10/25/2010 - 07:46
Die Eroberung des Unwichtigen

Früher war natürlich die Literatur viel besser. Früher, als die Gespenster noch Menschen waren, und man sich im Wald der Fantasie noch verlaufen durfte und sich als Baum hinter Bäumen verstecken konnt mehr

Do, 10/21/2010 - 23:34
Willkommen im Heim für betreutes Schreiben!

Ohne Worte. Oder doch! Die wahre Kunst, garantiert keinen Bestseller zu schreiben. mehr

Mi, 10/20/2010 - 10:01
Nicht ganz ermüdungsfrei

Nach dem holprigen Leseparcours muss ich erst mal sämtliche Sinne resetten, um nicht emotionalen Blähungen anheimzufallen, angesichts dieser selbstverliebten Vokalschlacht mit ihrer nicht ganz sattelf mehr

Mo, 10/04/2010 - 21:13
Literarische Sozialisation

Erstens: Die Schönheit menschlichen Empfindens wird zuallererst durch Sprache zerstört. (Oh! Da nehmen vor Schreck schon etliche Eleven die Finger von der Tastatur.) Zweitens: Vier Fünftel von dem, wa mehr

Mi, 09/29/2010 - 21:19
Schreibübung für Fortgeschrittene

Welch vertane Zeit für so hochqualifizierte Menschen. Statt für die Allgemeinheit unverständliche Statements abzugeben, täten Sie gut daran, sie selbst textkreativ in Szene zu setzen. Und weil aller A mehr

Do, 05/06/2010 - 17:51
Seite 1 / 2