AloisKarlHuerlimann

13 Redaktionsempfehlungen
Wohnort:
Berlin

Artikel von AloisKarlHuerlimann im früheren Leserartikelblog

Das Merkel- und BILD-Desaster

Zu betrachten ist nach dem Rücktritt Guttenbergs von allen seinen politischen Ämtern unter anderem auch, wie er, seine „Parteifamilie“ (Seehofer) und BILD mit ihrer gemeinsam inszenierten Verteidigung mehr
Do, 03/03/2011 - 13:30

Blödsinn? Über Guttenbergs Verteidigungs-Performance

Erst sagte er, der Plagiatsvorwurf sein „Unsinn“. Eine Woche später erklärte er, dass in seiner Dissertation viel „Blödsinn“ stehe. Dass Guttenberg für „Blödsinn“ die Auszeichnung „summa cum laude“ er mehr
Mi, 02/23/2011 - 12:43

Blödsinn? Über Guttenbergs Verteidigungs-Performance

Entfernt wegen Doppelpostings. Die Redaktion/vv  mehr
Mi, 02/23/2011 - 12:35
Seite 7 / 12

Kommentare von AloisKarlHuerlimann

Und was verdient Herr Dobrindt, was Herr Döring so nebenbei?

Ich möchte mal an einige Doppelverdiener erinnern, die genau so Bundestagsabgeordnete wie auch Nebenverdiener(innen) waren und sind wie Steinbrück. Frau Wagenknecht schreibt unter anderem Bücher und mehr

Do, 10/04/2012 - 19:22
was ist in einem Jahr? 3

Dass die SPD innerparteiliche Diskussionen im Vergleich mit der CDU viel offener führt, muss keineswegs ein Nachteil sein: Die Wählenden wissen in mehreitlich längst, dass "Geschlossenheitsdarstellung mehr

Mi, 10/03/2012 - 17:46
Was ist in einem Jahr ? 2

Ein wichtiger Punkt für die Chance, den Ausgang der nächsten Bundestagswahl als offen zu erkennen besteht darin, dass die SPD seit einiger Zeit in zahlreichen Bundesländern durchaus wieder als Regieru mehr

Mi, 10/03/2012 - 17:44
Was ist in einem Jahr? 1

Im Artikel wird eine Analyse vorgenommen, die sich meiner Absicht nach wohltuend von all den "Urteilen" abhebt, welche zur Zeit über die Chancen der SPD mit Steinbrück als ihrem Spitzenkandidaten medi mehr

Mi, 10/03/2012 - 17:43
Umfragenonsens

Was sollen eigentlich die ständigen "Wasserstandsmeldungen" über die angebliche "Unterstützung" von Parteien durch Wählerinnen und Wähler, wenn "morgen" oder"heute" Bundestagswahlen wären? Sie bedeute mehr

So, 09/30/2012 - 11:54
@ Israelin

Herr Kramer wurde nicht "überfallen". Ob er überhaupt "bedroht" worden is- was nicht "überfallen" bedeuten würde - ist schlicht und einfach bis zur Stunde ungeklärt. Denkbar ist, nach allem, was inzw mehr

Sa, 09/29/2012 - 13:43
Noch einmal: Sachverhalt!

Bis jetzt gibt es keine polizeilich, keine staatsanwaltschaftlich (Klageerhebung) oder gerichtlich beurteilte Situationsbeschreibung. Die einzige Tatberichterstattung stammt von Kramer. Aus dieser mehr

Fr, 09/28/2012 - 19:19
Erst einmal den Sachverhalt klären

In dieser Geschichte passt meiner Ansicht nach einiges nicht zusammen. 1. Wer ist in der Lage, als Passant auf einem belebten Platz einen Mann, begleitet von seinen Kindern, als "Jude" daran zu erke mehr

Fr, 09/28/2012 - 17:51
Seite 2 / 68